Einbruchsserie geklärt: Beschuldigte gestehen über 100 Straftaten

Akt.:
Ermittlungserfolg für die Polizei NÖ.
Ermittlungserfolg für die Polizei NÖ. - © APA, LPD NÖ
Die Polizei in Niederösterreich hat einer zehnköpfigen Diebesbande das Handwerk gelegt, die in NÖ, Wien und dem Burgenland ihr Unwesen getrieben hat.

Nach einer Serie an Pkw-Einbruchs- und Motorraddiebstählen in NÖ, Wien und dem Burgenland hat das Landeskriminalamt NÖ eine zehnköpfige Tätergruppe ausgeforscht. Vier Beschuldigte wurden auf frischer Tat ertappt und sitzen in Korneuburg in Haft, fünf weitere Bandenmitglieder wurden angezeigt. Ein Täter sei noch nicht gefasst, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ am Dienstag.

Die Beschuldigten gestanden mehr als 100 Straftaten. Zugeordnet werden konnten der Gruppe mit sieben slowakischen und drei ungarischen Staatsbürgern 71 Diebstähle mit mehr als 47.000 Euro Schaden zwischen 16. April 2015 und 18. April 2016.

Auf das Konto der Bande gehen 64 Kfz-Einbruchsdiebstähle beziehungsweise Diebstähle aus unversperrten Pkw in Wien, in den NÖ-Bezirken Hollabrunn, Korneuburg, Gänserndorf und Tulln sowie im Bezirk Neusiedl am See im Burgenland. Außerdem wurden in Wien und im Bezirk Gänserndorf sechs Motorräder und ein Fahrrad gestohlen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung