Einbrecher wollten in Einfamilienhaus in Wien-Penzing übernachten

4Kommentare
Die vier Einbrecher beteuerten, in dem Einfamilienhaus in Wien-Penzing nichts gestohlen zu haben. Die vier Einbrecher beteuerten, in dem Einfamilienhaus in Wien-Penzing nichts gestohlen zu haben. - © APA
Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Wien-Penzing am Samstag kam es zu vier Festnahmen. Die Hausbesitzer hatten die Einbrecher in dem leer stehenden Objekt bemerkt und die Polizei alarmiert. Das Quartett beteuerte, nur einen Schlafplatz gesucht zu haben.

Am Samstagmittag kam ein Ehepaar zu seinem unbewohnten Anwesen in Wien-Penzing. Sie bemerkten, dass das Gartentor aufgebrochen war und die Eingangstüre offen stand. Als die beiden im Haus Stimmen hörten, verschloss der Mann (74) die Eingangstüre mit einem Nagel und verständigte die Polizei. Die Beamten konnten Ioan H. (42), Marinica D. (41), Lucian N. (47) und Dumitru M. (37) im Haus antreffen und festnehmen. Die Beschuldigten gaben an, dass sie nichts im Haus stehlen, sondern lediglich schlafen wollten. Sie wurden in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.



Leserreporter
Feedback
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel