Ein Toter bei Zimmerbrand in Wien-Brigittenau

Akt.:
35 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
35 Feuerwehrleute waren im Einsatz. - © APA
Bei einem Wohnungsbrand in Wien-Brigittenau ist am Mittwoch ein 57-Jähriger ums Leben gekommen. Drei weitere Hausbewohner – eine 30-Jährige und ihre Töchter – erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Die Ursache des Brandes sei noch unklar, heißt es von der Feuerwehr.

Um 06.22 Uhr wurde die Feuerwehr wegen eines Zimmerbrands in die Dietmayrgasse im 20. Bezirk gerufen. Das Gebäude musste während der Löscharbeiten zum Teil evakuiert werden.

Feuerwehr fand toten Wohnungsinhaber

Die Tür der brennenden Wohnung konnte erst nach Einsatz einer Motortrennsäge geöffnet werden, da der verunfallte Wohnungsinhaber hinter der Türe lag und so ein herkömmliches Öffnen der Türe verhinderte. Die Feuerwehrleute brachten den Wohnungsinhaber nach dem gewaltsamen Öffnen der Tür in einen gefahrfreien Bereich. Der Notarzt konnte dort jedoch nur mehr den Tod der Person feststellen. Die genaue Todesursache war unklar, der Mann wies nach Rettungsangaben jedenfalls “sehr schwere Brandverletzungen” auf.

Ursache des Brandes unklar

Der Brand wurde der Brand im sogenannten umfassenden Angriff mit zwei Löschleitungen gelöscht, die Feuerwehr war rund drei Stunden mit 35 Mitarbeitern und acht Fahrzeugen im Einsatz. Die Ursache des Brandes konnte bislang nicht geklärt werden, die Polizei ermittelt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen