EBEL: Vienna Capitals setzen sich gegen Graz 99ers mit 3:1 durch

EBEL: Vienna Capitals setzen sich gegen Graz 99ers mit 3:1 durch
© sport-pictures.org/Thomas Haumer
Die Vienna Capitals bleiben nach dem Sieg über die Graz 99ers in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) weiterhin im Rennen um die direkte Qualifikation für das Viertelfinale.

Die Wiener feierten am Freitag zum Auftakt der 38. Runde einen 3:1-(0:0,2:1,1:0)-Heimsieg über die zehntplatzierten Graz 99ers und schoben sich damit zumindest vorerst auf Rang fünf, der zur Teilnahme an der Platzierungsrunde berechtigt.

Vienna Capitals siegen mit 3:1 über Graz 99ers

In einer Partie auf mäßigem Niveau beherrschten die Gastgeber im ersten Drittel klar das Geschehen, ließen jedoch etliche Chancen ungenützt. Dies besserte sich im Mittelabschnitt dank der Treffer von Gamache (24.) und Milram (30.). Die Grazer schöpften nach dem Anschlusstreffer durch Fontanaro (40.) noch einmal Hoffnung, konnten aber nach dem dritten Gegentor von Fischer (51.) nicht mehr zusetzen und verloren auch das vierte Saisonduell mit den Capitals.

Die EBEL-Tabelle

Die Salzburger führen nach 38 Runden die Tabelle zwei Punkte vor den Black Wings Linz an, die in Oberösterreich gegen Orli Znojmo mit 4:5 nach Penaltyschießen (0:0,0:1,4:3 – 0:0,0:1) verloren. Die Vienna Capitals mit einem 3:1 (0:0,2:1,1:0) daheim gegen die Graz 99ers und der KAC mit einem 4:3 (2:1,2:1,0:1) auf eigenem Eis gegen den HC Innsbruck wahrten die Chance auf einen Platz in der Platzierungsrunde. Die Partie Ljubljana – Fehervar endete 2:1 (0:0,1:1,1:0).

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung