EBEL: Vienna Capitals geben Führung gegen Tabellenführer Linz aus der Hand

Die Vienna Capitals zogen gegen Linz den Kürzeren.
Die Vienna Capitals zogen gegen Linz den Kürzeren. - © APA
Tabellenführer Black Wings Linz gewinnt auch die dritte Auswärtspartie in Serie und führt die Erste Bank Eishockey Liga weiter mit vier Punkten Vorsprung an. Red Bull Salzburg entschied das Torfestival in Klagenfurt für sich.

Die Black Wings Linz haben eine anstrengende Dienstreise mit drei Auswärtsspielen in vier Tagen ohne Punkteverlust abgeschlossen. Der Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) machte am Sonntag in Wien einen 0:2-Rückstand wett und besiegte die Vienna Capitals mit 4:3. Die Linzer wahrten damit ihren Vorsprung von vier Punkten.

Titelverteidiger Red Bull Salzburg bezwang in Klagenfurt den KAC mit 7:4 und löste damit Znojmo (1:3 bei Fehérvár) auf Platz zwei ab. Dornbirn gewann gegen HCB Südtirol 2:1, der VSV setzte sich gegen Innsbruck mit 2:1 durch, die Graz 99ers besiegten Schlusslicht Olimpija Ljubljana mit 3:1.

Black Wings durch Caps-Blitzstart überrascht

Die Linzer waren über Bozen (5:3 am Donnerstag) und Innsbruck (5:3 am Freitag) zur Nachmittagspartie in die Hauptstadt gereist. Anfangs schienen die Beine der Daum-Truppe noch müde. Troy Milam im ersten Powerplay (5.) und Matt Dzieduszycki mit einem Backhand-Traumtor ins Kreuzeck (12.) schossen die Caps zu einer 2:0-Führung nach dem ersten Drittel.

Doch mit Fortdauer der Partie kamen die Black Wings trotz der Strapazen auf Touren. Jason Ulmer gelang der Anschlusstreffer (23.), danach überstanden die Gäste sogar zwei volle Minuten mit zwei Mann weniger auf dem Eis relativ problemlos – ein Zeichen für die starke Defensivarbeit der Linzer. Und vorne baute Andy Kozek seine Führung in der Torschützenliste aus. Der Kanadier sorgte mit zwei Treffern (39./PP, 44.) für die Wende, Dan da Silva erhöhte auf 4:2 (47.). Nur im Finish mussten die Linzer, die ab dem zweiten Drittel die bessere Mannschaft waren, noch um den vierten Sieg in Folge bangen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen