Dutzende Menschen bei Anschlägen in Nigeria getötet

Akt.:
In Nigeria sind mindestens 43 Personen bei Anschlägen der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram getötet worden. Dutzende Männer auf Motorrädern hätten die drei Dörfer Matangale, Buraltima und Dirmanti im nördlichen Bundesstaat Borno attackiert, geplündert und die Häuser in Brand gesetzt, hieß es in Augenzeugenberichten.


Die radikale Islamistenmiliz Boko Haram kämpft für die Errichtung eines Gottesstaates in Nigeria. Seit 2010 verübt sie immer wieder Attentate und tötete bisher 14.000 Menschen. 1,5 Millionen Menschen sind wegen der Kämpfe auf der Flucht. Der neu gewählte Präsident Muhammadu Buhari hatte erst kürzlich den Kampf gegen Boko Haram zu einer seiner wichtigsten Aufgaben erklärt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen