Durch vier Bezirke geirrt: Wiener Polizei fing entlaufenen Hund in Brigittenau ein

Akt.:
In Brigittenau konnte ein entlaufener Hund von Polizisten eingefangen werden
In Brigittenau konnte ein entlaufener Hund von Polizisten eingefangen werden - © LPD Wien
Beamte der Bereitschaftseinheit bemerkten am Dienstagnachmittag kurz nach 16:15 Uhr einen herrenlosen Hund in Wien-Brigittenau. Das offenbar entlaufene Tier irrte völlig verängstigt auf der Fahrbahn des Franz-Josef-Kais umher.

Insgesamt beteiligten sich mehr als ein Dutzend Beamte an dem Versuch, das völlig verängstigte Tier einzufangen. Der Vierbeiner legte auf seiner Flucht vor der Polizei eine Strecke von 5,8 Kilometern zurück und durchlief dabei vier Bezirke.

Polizei jagte Windhund durch Wien nach

Der Windhund lief zunächst davon und durchquerte vier Bezirke mit der Polizei im Schlepptau. Schließlich hielt der Hund 40 Minuten später laut Polizei “vor einer für ihn vertrauenswürdig erscheinenden Beamtin” an und ließ sich widerstandslos eine Leine anlegen. Danach konnte er seiner rechtmäßigen Besitzerin übergeben werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen