Duo verübte 22 Einbruchsdiebstähle

Akt.:
Der Schaden wird mit etwa 55.000 Euro beziffert
Der Schaden wird mit etwa 55.000 Euro beziffert
Mit der Festnahme zweier Beschuldigter sehen niederösterreichische Ermittler 22 Einbruchsdiebstähle in Einfamilienhäuser und Lkw im Bundesland und im Burgenland als geklärt an. Das Duo im Alter von 32 und 36 Jahren ist in der Justizanstalt Wiener Neustadt in Haft. Der den Männern angelastete Schaden wird laut Landespolizeidirektion NÖ mit etwa 55.000 Euro beziffert.


Die Verdächtigen aus Bulgarien waren nach Angaben vom Donnerstag bereits vor zwei Monaten in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) angehalten worden, als sie offenbar ausreisen wollten. In ihrem Kleintransporter fanden sich diverse Baumaschinen und Werkzeug, wobei die Männer keine Angaben zur Herkunft machen konnten. Ein Teil der vorgefundenen Gegenstände wurde in der Folge einem Lkw- Einbruch in Hirtenberg (Bezirk Baden) zugeordnet.

Die Wohnhauseinbrüche und ein Fahrzeugeinbruch waren im Bezirk Baden verübt, zwei Lkw im Bezirk Mattersburg geknackt worden. Die Beute – neben Baumaschinen und Werkzeug u.a. auch Bargeld und Schmuck – dürften die Beschuldigten in Bulgarien verkauft haben, berichtete die Polizei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen