Akt.:

Duo scheiterte bei Raubüberfall auf Wettcafé in Wiener Neustadt

Ein Wettcafé in Wiener Neustadt wurde fast Opfer von Räubern Ein Wettcafé in Wiener Neustadt wurde fast Opfer von Räubern - © dpa (Sujet)
In den frühen Sonntagmorgenstunden versuchten zwei unbekannte Männer, ein Wettcafé in Wiener Neustadt zu überfallen. Bewaffnet waren die beiden Täter mit Gaspistolen. Doch der geplante Coup misslang.

Der Automatenbetreuer habe die Herausgabe von Geld verweigert, berichtete die Landespolizeidirektion von dem gescheiterten Überfall auf das Wettcafé in Wiener Neustadt. Die Täter flüchteten ohne Beute. Zuvor hatten sie zweimal aus Gaspistolen gefeuert.

Flucht nach versuchtem Überfall in Wiener Neustadt

Der letztlich gescheiterte Coup wurde gegen 3.30 Uhr verübt. Das maskierte Duo forderte von dem 51-jährigen Angestellten Geld. Einer der Männer gab auch einen Schuss ab. Der Automatenbetreuer verspürte einen Brennen im Gesichtsbereich, wurde laut Polizei aber ebenso nicht verletzt wie drei Gäste in dem Lokal. Die dunkel gekleideten Täter flüchteten nach einer weiteren Schussabgabe in unbekannte Richtung. Im Zuge der Fahndung in Wiener Neustadt wurden Wollhauben mit Sehschlitzen und Patronenhülsen sichergestellt.

(apa/red)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Österreicher offenbar in Neuseeland vermisst
Die neuseeländischen Behörden suchen seit Tagen nach einem vermissten österreichischen Wanderer. Der 21-Jährige sei [...] mehr »
Familientragödie in Australien: Acht Kinder in Haus erstochen
Acht Kinder sind in Australien bei einer Familientragödie offenbar erstochen worden. Es handle sich um Geschwister im [...] mehr »
José Carreras spielte mit Gala Millionenspende ein
Der spanische Startenor José Carreras hat mit seiner 20. Fernsehgala knapp 3,2 Millionen Euro Spenden gesammelt. "Ich [...] mehr »
UMTS-Netz laut Bericht leicht zu knacken
Das als abhörsicherer geltende UMTS-Netz hat einem Medienbericht zufolge weltweit gravierende Sicherheitslücken, die [...] mehr »
Mindestens sechs Tote nach Hauseinsturz in Kenia
Bei einem Hauseinsturz sind in Kenia mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Elf weitere wurden nach Angaben des [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren