Dukurs holte 7. Skeleton-Gesamtweltcup-Sieg

Akt.:
Tomass Dukurs mit seiner nächsten Weltcup-Kugel in Königssee
Tomass Dukurs mit seiner nächsten Weltcup-Kugel in Königssee
Mit seinem insgesamt 44. Weltcup-Sieg hat sich der Lette Martins Dukurs in Königssee zum siebenten Mal hintereinander den Gesamterfolg im Skeleton-Weltcup gesichert. Im letzten Rennen des Winters verwies er am Samstag den Südkoreaner Sungbin Yun mit 56/100 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde sein Bruder Tomass Dukurs (+0,74).


In Absenz des rekonvaleszenten Matthias Guggenberger wurde Raphael Maier als Achter (1,31) bester Österreicher. Für den 23-Jährigen, der nach dem ersten Lauf sogar auf Rang fünf gelegen war, war es nach Rang sechs im Dezember 2014 in Lake Placid das zweitbeste Weltcup-Resultat seiner Karriere. Im Gesamtweltcup belegte Guggenberger Platz elf, Maier wurde 28.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen