Drogenschmuggel im Cabrio: Wiener bleibt in Slowenien in U-Haft

Akt.:
Im Cabrio des Wieners wurden mehrere Kilogramm Cannabis gefunden
Im Cabrio des Wieners wurden mehrere Kilogramm Cannabis gefunden - © APA/POLIZEI MARIBOR
Jener 58-jährige mutmaßliche Drogenschmuggler aus Wien, der am Sonntag zusammen mit einer 40-jährigen Frau in Slowenien mit 30 Kilo Cannabis in seinem Cabrio erwischt worden war, befindet sich nach wie vor in U-Haft in Slowenien.

Das Paar war am slowenisch-kroatischen Grenzübergang Gruskovje von Zollbeamten erwischt worden – die Wiener hatten die Drogen in der Ablage für das Cabrio-Dach ihres Autos versteckt. Der Mann wurde daraufhin festgenommen. Die U-Haft sei wegen Fluchtgefahr über den Wiener verhängt worden, erklärte das Bezirksgericht in Ptuj am Freitag.

U-Haft für Wiener mit Cannabis im Cabrio

Der Mann, der unter Verdacht des illegalen Drogenhandels steht, befindet sich derzeit in der Haftanstalt in Maribor. Die U-Haft darf laut Beschluss der Untersuchungsrichterin höchstens einen Monat lang dauern, erklärte das Gericht. Über die Frau sei keine Haft verhängt worden, weil dies von der Staatsanwaltschaft nicht beantragt worden sei, hieß es weiter. Für Erzeugung und Handel mit illegalen Suchtmitteln droht in Slowenien eine Haftstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren – dies könnte nun auch dem Wiener drohen.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung