Drogeneinfluss und kein Führerschein: Mann mit über 200 km/h über Tangente gerast

3Kommentare
Der Fahrer dieses schwarzen BMW wurde wegen mehrerer Vergehen angezeigt.
Der Fahrer dieses schwarzen BMW wurde wegen mehrerer Vergehen angezeigt. - © LPD Wien
Die Polizei in Wien erwischte nun einen 23-Jährigen, der Ende Oktober mit mehr als 200 km/h über die A23 gerast war. Er wurde gleich wegen mehrerer Delikte zur Anzeige gebracht.

Bereits am 27. Oktober, um 00:45 Uhr, wurde eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Wien auf einen Mann in einem Pkw aufmerksam, der mit mehr als 200 km/h über die A23 Fahrtrichtung Süden fuhr. Der Lenker konnte vorerst flüchten.

Am 5. November 2017 erkannten Polizisten das Fahrzeug im Bereich des Reumannplatzes wieder. Der 23-jährige Lenker wurde angehalten und kontrolliert. Neben der Anzeige wegen überhöhter Geschwindigkeit, wurde der Mann auch zusätzlich wegen mehrerer Verstöße angezeigt

•    Suchtmittelbesitz
•    Lenken eines Kfz unter Suchtmitteleinfluss
•    Lenken eines Kfz ohne gültige Lenkberechtigung (kein Führerschein)
•    Lenken eines nicht zum Verkehr zugelassenen Fahrzeuges (Auto nicht angemeldet)
•    Waffenbesitz trotz aufrechten Waffenverbots (zwei Messer im Fahrzeug aufgefunden)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel