Drogendealer und Kunde attackierten am Wiener Gürtel Polizisten: Zwei Verletzte

Akt.:
4Kommentare
Diese Drogen stöberte Polizeihund "Iceman" auf
Diese Drogen stöberte Polizeihund "Iceman" auf - © LPD Wien / Karl Schober
Am Donnerstagabend beobachteten Polizisten des Landeskriminalamtes Wien-Mitte im Zuge eines Suchtmittel-Schwerpunkts im Bereich des Lerchenfelder Gürtels in Josefstadt zwei Männer bei einem offensichtlichen Handel mit Suchtmitteln. Als sich die Beamten zu erkennen gaben, versuchten die Verdächtigen zu flüchten.

Der mutmaßliche Dealer warf dabei eine mit Suchtmitteln gefüllte Plastiktasche weg und lief weiter. Die Polizisten konnten die Verdächtigen kurz nach dem Vorfall gegen 19 Uhr einholen und festnehmen.

Attacke auf Polizisten bei Festnahme

Beide Männer wehrten sich massiv gegen die Festnahme und attackierten die Beamten mit Fußtritten, Faustschlägen und Kopfstößen. Zwei Polizisten wurden dadurch verletzt: Ein Beamter erlitt Abschürfungen an der Hand. Der zweite hatte Abschürfungen am Bein und eine Handverletzung erlitten, er musste vom Dienst abtreten.

Polizeihund Iceman fand die Drogen

Bei der Suche nach den weggeworfenen Suchtmitteln wurde die Polizei-Diensthundeeinheit verständigt. Der Polizei-Diensthund “Iceman” konnte die 8 Säckchen fertig abgepacktes Cannabis-Kraut aufstöbern – diese wurden von den Beamten sichergestellt. Die beiden Männer, der 25-jährige Verkäufer sowie der 26 Jahre alte Käufer, befinden sich in Haft.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel