Dreijährige wird neue Göttin von Nepal

In Nepal wurde eine Dreijährige zur Göttin erhoben.
In Nepal wurde eine Dreijährige zur Göttin erhoben. - © AP
Ein dreijähriges Mädchen ist in Nepal zur neuen lebenden Göttin erklärt worden. Als lebende Göttin, oder “Kumari”, wird Trishna Shakaya von Hindus und Buddhisten in Nepal verehrt.

Ein Gremium aus Hindu-Priestern wählte in tagelangen Beratungen die Dreijährige aus vier Finalistinnen des Shakya-Clans aus. Dafür prüften die Geistlichen unter anderem das Horoskop des Mädchens und untersuchten es nach körperlichen Makeln, die es als Göttin nicht haben sollte.

“Haben unsere neue Kumari gefunden”

“Wir müssen sichergehen, dass die Göttin geeignet ist, um unserem Land Glück zu bringen”, sagte einer der Priester, Gautam Shakya. “Wir haben unsere neue Kumari gefunden.”

Trishna wurde reicht beschenkt

Bevor sie in den Tempel gebracht wurde, standen Leute vor ihrem Haus Schlange, um ihr Süßigkeiten, Obst und Eier zu geben. Hunderte Gläubige säumten anschließend bei der Prozession die Straßen, um einen Blick auf die Dreijährige zu erhaschen.

Stolze Eltern: “Nicht nur unsere Tochter sondern Göttin für das Land”

Ihre Eltern sagten, es sei sehr traurig, dass ihre Tochter sie nun verlasse, sie seien aber auch stolz. “Sie wird die lebende Göttin sein. Sie ist nicht nur unsere Tochter, sondern die lebende Göttin für das gesamte Land”, sagte ihr Vater Bijaya Ratna Shakya.

Kurz nach Trishnas Ankunft am Tempel verließ ihre zwölfjährige Vorgängerin Matina Shakya das Gebäude über einen Hintereingang, auf einer Sänfte getragen von Angehörigen und Anhängern.

AP

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen