Drei Polizisten bei Einsätzen in Ottakring und der Brigittenau verletzt

Akt.:
Drei Polizisten wurden bei Einsätzen verletzt.
Drei Polizisten wurden bei Einsätzen verletzt. - © APA (Symbolbild)
Bei einer Rauferei auf dem Lerchenfelder Gürtel wurde ein Beamter attackiert und auf die Straße gestoßen, im 20. Bezirk verletzte eine randalierende Frau zwei Polizstinnen.

Beamte der Polizeiinspektion Brunnengasse wurden am Donnerstag um 2:40 Uhr zu einem Streit am Lerchenfelder Gürtel in Wien-Ottakring gerufen. Beim Versuch, den beginnenden Raufhandel zu unterbinden, attackierte ein 34-Jähriger einen Polizisten und stieß ihn auf die Fahrbahn des Lerchenfelder Gürtels.

Auch im Zuge der folgenden Festnahme wehrte sich der Beschuldigte vehement, ein Beamter wurde dadurch am Arm verletzt. Der 34-Jährige wurde wegen schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt. Er befindet sich in Haft.

37-Jährige randaliert und verletzt zwei Polizistinnen

In der Brigittenau wurde eine 37-jährige Frau wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen vorläufig festgenommen und in den Arrest der Polizeiinspektion Pappenheimgasse überstellt. Im Zuge einer Personsdurchsuchung begann die 37-Jährige zu randalieren, schlug einer Polizistin ins Gesicht und verletzte eine zweite an der Hand. Die Frau musste in eine Sicherheitszelle gebracht werden.

Eine Polizistin wurde leicht verletzt, die zweite wurde mit Verletzungen im Gesichtsbereich in ein Krankenhaus gebracht und konnte ihren Dienst nicht weiter versehen. Die 37-Jährige wird wegen tätlichem Angriff auf einen Beamten und schwerer Körperverletzung angezeigt.

>> Weitere News aus Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen