Drei Pkw-Insassen an Wiener City-Ampel von 20-Jährigem mit Pistole bedroht

Akt.:
1Kommentar
An einer roten Ampel in der Wiener Innenstadt kam es zur Eskalation mit einer Pistole
An einer roten Ampel in der Wiener Innenstadt kam es zur Eskalation mit einer Pistole - © Bilderbox (Sujet)
Zu einer gefährlichen Drohung mit einer Pistole kam es am Dienstagnachmittag an einer Ampel in der Wiener Innenstadt. Ein 20-Jähriger Pkw-Lenker zielte mit der Schusswaffe auf Passagiere im Nebenwagen.

Einen gehörigen Schrecken hat ein 20-Jähriger an einer Ampel in der Wiener Innenstadt drei Menschen in einem anderen Auto eingejagt: Der Bursch hatte mit einer Pistole hantiert, angeblich nur zum Spaß, wie er hinterher beteuerte. Die drei im Wagen daneben fühlen sich aber eindeutig bedroht und alarmierten die Polizei.

Festnahme wegen Pistolen-Drohung in der Wiener City

Die beiden Autos waren Dienstagnachmittag am Franz-Josefs-Kai bei Rot nebeneinander zu stehen gekommen. Nach Angaben der Anzeiger (53, 51 und 18 Jahre alt) zielte der 20-Jährige mit der Waffe in ihre Richtung. Der Beschuldigte gab später an, er habe die Gaspistole für Silvester gekauft. Weil ihm das Geräusch, das sie beim Repetieren macht, so gut gefalle, habe er damit herumgespielt, aber niemandem drohen wollen. Er war vorläufig festgenommen worden, der Vorwurf lautet auf gefährliche Drohung.

(apa/red)

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel