Drehschluss von “Der Blunzenkönig” wurde ausgiebig gefeiert

Riesen-Blunze für Karl Merkatz in der Jedlersdorfer Alm Riesen-Blunze für Karl Merkatz in der Jedlersdorfer Alm - © ROBIN CONSULT ROZNOVSKY
Eine Riesen-Blunze für Karl Merkatz in der Jedlersdorfer Alm im 21. Bezirk:  Karl Merkatz, Andreas Lust, Jaschka Lämmert, Inge Maux und Angelika Niedetzky feierten den Drehschluss von „Der Blunzenkönig“.

Sie ist geboren in Niederösterreich, zwölf Kilogramm schwer und war der Star bei der Drehabschlussparty von der „Der Blunzenkönig“ in der Jedlersdorfer Alm: Die Riesen-Blunze der NÖ-Fleischermeister. Samstagmittag wurde das Prachtexemplar an Karl Merkatz übergeben. „Blunzn ist nicht gleich Blunzn. Das weiß ich, weil ich auf einem Bauernhof groß geworden. Meiner Großmutter habe ich immer beim Blunzenrühren geholfen. Diese haben wir dann am Dachboden aufgehängt. Seltsamerweise ist mir da nicht der Appetit vergangen. Die Blunzen ist trotzdem meine Lieblingswurst. So ein Blunzengröstl ist einfach etwas Feines“, so Merkatz.

Die “Der Blunzenkönig”-Crew feiert

Danach landete das gute Stück in diversen Variationen auf den Tellern der 150-köpfigen Filmcrew. Der niederösterreichische Fleischermeister Wolfgang Seidl erklärte in einer „Wurstansprache“, was es mit der deftigen Spezialität auf sich hat: „Die Blutwurst ist die älteste Wurstsorte der Menschheit. Besonders fein ist sie im Naturdarm, der ihr charakteristisches Aussehen verleiht. Der Geschmack enthält kräftige Röstnoten. Bratzwiebel und Majoran, Thymian und Pfeffer sorgen für ein intensiv würziges und vital prickelndes Erlebnis auf der Zunge.“

Die zahlreichen Vegetarier mussten bei Blunzenparty aber auch nicht hungrig nach Hause gehen, servierte man mit „die OHNE“, eine fleischlose Wurstkreation von Landhof. Die fleischlose Wurst in einer Wurstsemmel überzeugte selbst Blunzenfan Karl Merkatz. In „Der Blunzenkönig“ (Filmstart Sommer 2015) spielt Merkatz einen alternden, grantelnden Fleischhauer, der seinem Sohn Franzl (Andreas Lust) den Hof mit Eigenschlachtung und Wirtshaus übergeben möchte. Seine Welt steht plötzlich Kopf als Charlotte, eine strenge Vegetarierin, auf seinen Hof kommt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung