Doping: Peru-Kapitän Guerrero für WM gesperrt

Akt.:
Paolo Guerrero wird die WM in Russland verpassen.
Paolo Guerrero wird die WM in Russland verpassen. - © AP Photo/Andre Penner
Perus Nationalteam-Kapitän Paulo Guerrero muss bei der Fußball-WM 2018 in Russland zuschauen. Wie die FIFA-Disziplinarkommission am Donnerstag entschied, wurde der Stürmer wegen eines Dopingvergehens rückwirkend mit 3. November 2017 für ein Jahr gesperrt.

Der 33-Jährige wurde nach dem WM-Qualifikationsmatch Perus gegen Argentinien am 5. Oktober in Buenos Aires positiv auf den Kokain-Metaboliten Benzoylecgonin getestet. Guerrero ist derzeit bei Flamengo Rio engagiert und spielte früher unter anderem für den FC Bayern und den Hamburger SV.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen