Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dom-Pfarrer Faber beichtete Alkohol am Steuer

Bei dem Unfall von Faber wurde niemand verletzt
Bei dem Unfall von Faber wurde niemand verletzt ©APA (Archiv/Schnizlein)
Dem Dompfarrer von St. Stephan, Toni Faber, ist im Juni der Führerschein wegen Alkohol am Steuer abgenommen worden. "Ich habe gesündigt", beichtete er gegenüber der Tageszeitung "Österreich". Jetzt unterstützt er als Testimonial die Anti-Alkohol-am-Steuer-Kampagne von Infrastrukturministerin Bures.
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Dom-Pfarrer Faber beichtete Alkohol am Steuer
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen