Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Döbling: Restaurantchef erwischt selben Dieb zum zweiten Mal

Der Restaurantchef erwischte denselben Täter zum zweiten Mal.
Der Restaurantchef erwischte denselben Täter zum zweiten Mal. ©APA (Symbolbild)
Bei seiner Einvernahme erklärte der Verdächtige: "Ich weiß, warum ich hier bin. Ich gehe jeden Tag einbrechen."

Ein Restaurantchef in Wien-Döbling hat gleich zwei Mal einen Dieb bei einem Einbruch ertappt. Zuletzt am Mittwoch, als der 72-jährige Besitzer gerade von seiner Aussage bei der Polizei wegen des ersten Einbruchs zurückkehrte. Die Flucht des 35-jährigen Beschuldigten fand dann in einem Bus ein jähes Ende, berichtete die Polizei in einer Aussendung am Donnerstag.

Der dreiste Dieb sprang am Mittwoch um 8:20 Uhr über einen Zaun und drang in das Lager des Cafe-Restaurants Cobenzl ein. Dort legte er mehrere Gegenstände, darunter Pokale, für den Abtransport bereit. Eilig hatte es der Mann nicht, da er noch Zeit fand, mehrere Zigaretten zu rauchen. Schließlich kam der 72-Jährige ins Restaurant zurück und ertappte den Einbrecher, wie bereits zwei Tage zuvor, auf frischer Tat. Der 35-Jährige flüchtete, kam jedoch nicht weit.

“Ich gehe jeden Tag einbrechen”

Er sprang in einen Bus der Linie 38A, der Restaurantbesitzer rannte ihm hinterher. “Der Busfahrer hat die Situation sofort realisiert und sich geweigert, weiterzufahren”, erklärte Polizeisprecher Christoph Pölzl die Situation. Der 35-Jährige war dadurch “so perplex, dass er im Bus sitzen geblieben ist und keinen weiteren Fluchtversuch unternommen hat”, schilderte Pölzl. Die Polizisten konnten ihn noch im Fahrzeug festnehmen.

Der Restaurantbesitzer war am Mittwoch erst bei der Polizei gewesen, um eine Aussage zu dem Diebstahl vom Montag zu machen. Auch da hatte er denselben Tatverdächtigen beim Durchwühlen der Lagerräume überrascht. Der ungarische Staatsbürger ist nicht in Österreich gemeldet. In seiner Einvernahme am Donnerstag beleidigte er nach Angaben der Exekutive erst die Polizisten, dann verlangte er eine Zigarette. “Ich weiß, warum ich hier bin. Ich gehe jeden Tag einbrechen”, gestand der 35-Jährige laut Polizei. Die Staatsanwaltschaft verfügte in beiden Fällen Anzeige auf freiem Fuß.

(APA, Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Döbling: Restaurantchef erwischt selben Dieb zum zweiten Mal
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen