Djukanovic bei Präsidentenwahl in Montenegro klar in Führung

Akt.:
Der frühere montenegrinische Langzeitpremier Milo Djukanovic liegt bei der Präsidentschaftswahl vom Sonntag wie erwartet klar vor seinen sechs Mitbewerbern.

Nach Auszählung von zwölf Prozent der Stimmen kommt er auf 58,33 Prozent. Das teilte die staatliche Wahlkommission auf ihrem Internetportal mit. Bleibt es dabei, wäre keine Stichwahl nötig und Djukanovic gleich im ersten Durchgang gewählt.

Zweitplatzierter ist demnach Mladen Bojanic, der Kandidat mehrerer Oppositionsparteien, mit 41,67 Prozent der Stimmen. Für andere Kandidaten gab es zunächst keine Angaben. Djukanovic (56) war ab 1991 nicht nur die längste Zeit Regierungschef des kleinen Balkan- und Adria-Landes, das aus Jugoslawien hervorging, er war auch schon einmal Staatspräsident: von 1998 bis 2002.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen