Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Digitalbranche traf sich beim iab austria Sommerfest in der Wiener Pratersauna

Das war das iab-Sommerfest in der Wiener Pratersauna.
Das war das iab-Sommerfest in der Wiener Pratersauna. ©iab austria/Philipp Lipiarski
Rund 200 Gäste folgten der Einladung des interactive advertising bureau austria und blickten beim Sommerfest in der Wiener Pratersauna auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück.
Das war das iab Sommerfest

Donnerstagabend traf sich die heimische Digitalbranche beim traditionellen Summer-Get-Together des interactive advertising bureau austria. Erstmals lud die größte Interessensvertretung der heimischen Digitalbranche in die Pratersauna von Unternehmer Martin Ho und damit in eine neue Location. Eine neue Location gibt es auch beim iab webAD, dem wichtigsten Award der Digitalszene, der am 11. Oktober 2018 erstmals in der Marx-Halle stattfinden wird und für den bereits in 20 Kategorien eingereicht werden kann.

Digitalbranche feierte Sommerfest in der Wiener Pratersauna

Bei vom Vorstand selbst gegrilltem Barbecue, kühlen Drinks und heißen Sounds gönnten sich die Onliner eine kurze Verschnaufpause von der kürzlich in Kraft getretenen EU-Datenschutzgrundverordnung und sammelten frische Kräfte. Mit der in Verhandlung befindlichen ePrivacy-Richtlinie droht der Digitalwirtschaft bereits die nächste Verordnung, die den europäischen Standort gefährdet und die auch auf die heimische Wirtschaft massive Auswirkungen hätte.

„Das interactive advertising bureau austria kann dank der engagierten Arbeit aller Vorstandsmitglieder und Arbeitsgruppen auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurückblicken: Abseits umfangreicher Aktivitäten rund um die EU-Datenschutzgrundverordnung konnte das Bildungsangebot erstmals in die Bundesländer erweitert werden. Der Basislehrgang Digitalmarketing findet erstmalig in Salzburg statt und das Eventformat ‚OVK Praxis Impulse‘ feierte seine Bundesländer-Premiere in Linz. Gemeinsam mit anderen Kommunikations- und Medienverbänden hat sich das iab austria in der ‚Alliance for Digital Advancement‘ formiert, um den heimischen Digitalstandort zu stärken und die Politik vor Beginn der EU-Ratspräsidentschaft auf die Probleme der in Verhandlung befindlichen ePrivacy-Verordnung aufmerksam zu machen“, begrüßt iab-austria-Präsident André Eckert (Russmedia Digital).

Auch in den nächsten Monaten hat das iab austria eine prall gefüllte Agenda: Bereits am 5. Juli 2018 startet mit dem „Digital Fairness Dialog“ ein neues Veranstaltungsformat mit Finanzminister Hartwig Löger, das die partnerschaftliche Diskussion zwischen Politik, Unternehmen, Wissenschaft und Zivilgesellschaft fördert. Am 12. Juli 2018 geht es dann mit einem „iab austria Impulse“-Event zum Thema Voice Activation im weXelerate Innovation Hub weiter. Am 11. Oktober 2018 werden schließlich die iab webAD-Awards verliehen.

Gut gegrillt: iab-austria-Vorstand stärkt die Digitalbranche kulinarisch

Beim Summer-Get-Together in der Pratersauna zeigte der iab-austria-Vorstand rund um Präsident Eckert, Vizepräsidentin Alexandra Vetrovsky-Brychta und Geschäftsführer Stephan Kreissler, dass er auch kulinarisch kompetent ist: Die Vorstandsmitglieder standen selbst am Grill für ihre Mitglieder und Gäste und sorgten so bei der ersten Fußball-Begegnung der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft im krone.at-public-Viewing zwischen Russland und Saudi-Arabien für kulinarische Höhepunkte. Sportsgeist zeigten die Teilnehmer beim Httpool-Tischfußballturnier.

Über die gerade gestartete FIFA Fußball-Weltmeisterschaft, die drohende ePrivacy-Verordnung und einen heißen Sommer in der Digitalbranche unterhielten sich beim Networking-Event des iab austria unter anderem: Sabine Auer-Germann (Mindshare), Lisa Bachmann (Kronenzeitung), Felix Badura (Meetrics), Thomas Bokesz (IPG Mediabrands), Marko Bosnjak (Httpool), Philipp Breitenecker (Elektra Bregenz), Michael Buchbinder (ProSiebenSat.1 PULS ATV), Sylvia Dellantonio (willhaben.at), Roland Divos (Content Garden), Theresa Sternbach (Red Bull Media House), Gerhard Guenther (Digitalsunray Media), Marcus Hantschel (adbalancer), Matthias Ragyoczy (YOC), Michael Heugl (Httpool), Kathrin Hirczy (IPG Mediabrands), Alexandra Hofer (Regional Medien Austria), Reinhard Igler (Krone Multimedia), Diego del Pozo (TUNNEL23), Georg Klauda (Goldbach Audience Austria), Jan Königstetter (Otago Online Consulting), Phillip Pelz (United Internet Media Austria), Florian Magistris (Httpool), Andreas Martin (media.at), Katharina Merkle (Wavemaker), Susanne Ostertag (Microsoft), Niko Pabst (Österreichischer Marketing Club), Maximilian Pruscha (YOC), Martin Raffeiner (GroupM), Helene Roba (austria.com/plus), Lisa Schab (Qatar Airways), Christian Schicker (Mastercard), Matthias Seiringer (ORF-Enterprise), Christopher Sima (OE24), Christoph Tagger (Der Standard), Danica Thalmann (Teads Schweiz), Thomas Urban (improove), Martina Wiesenbauer-Vrublovsky (APA-OTS), Karina Wundsam (austria.com/plus), und Martina Zadina (KURIER).

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Digitalbranche traf sich beim iab austria Sommerfest in der Wiener Pratersauna
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen