Diesem Engländer geht die Düse

Akt.:
Der Brite Richard Browning hat den Geschwindigkeitsrekord mit einem düsenbetriebenen Anzug gebrochen.

Er sieht aus wie ein Superheld, der auf dem Weg ist, die Welt zu retten. Der britische Tüftler Richard Browning raste in seinem düsenbetriebenen Fluganzug über einen See östlich von London und landete damit direkt im Guinness-Buch der Rekorde. Denn mit seinem abenteuerlichen Flug stellte Bowning einen neuen Geschwindigkeitsrekord für düsenbetriebene Anzüge auf.

51,53 Stundenkilometer

Sein Anzug war mit sechs Gasturbinen ausgestattet, die er über die Bewegungen seines Körpers steuern konnte.

Browning zeigte sich hocherfreut über seinen Rekord. Er glaube aber, dass er diese Geschwindigkeit noch einmal überbieten könne.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen