Die Wiener Sommerkinos 2016

Von Daniela Herger
Akt.:
Die Wiener Sommerkinos haben auch 2016 zahlreiche Highlights zu bieten
Die Wiener Sommerkinos haben auch 2016 zahlreiche Highlights zu bieten - © Kino unter Sternen
Startschuss für die Wiener Sommerkinos: Ob Wanderkino, am Dach, im Park, im Schloss, am Parkplatz oder im Fußballkäfig – wer in Wien Lust auf Filmschauen unterm Sternenhimmel hat, wird auch 2016 für jeden Geschmack bestens bedient. VIENNA.at hat den Überblick zu Wiens Open-Air-Filmvergnügungen für Sie!

Die zahlreichen Sommerkinos in Wien bieten Filmschauen unter freiem Himmel, an besonderen Orten oder mit originellem Begleitprogramm. Die Bandbreite des Angebots ist groß – vom Filmfestival am Rathausplatz, das täglich von Tausenden besucht wird, bis hin zum kleinen Grätzl-Event “Film ab”, mit Kurzfilmvorführungen auf Märkten.

Alle Wiener Sommerkinos auf einen Blick

  • Science Fiction im Park – Margaretner Filmnächte (Bruno-Kreisky-Park, 1040 Wien)
    30. Mai bis 9. Juni 2016
  • Kino am Dach (Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz, 1070 Wien)
    1. Juni bis 31. August 2016
  • Volxkino (wechselnde Orte)
    3. Juni bis 16. September 2016
  • Kino am Naschmarkt
    3. Juni 2016
  • Fußball Käfig Kino (wechselnde Orte)
    5. Juni bis 20. Juni 2016
  • “Film ab im Grätzl!” (wechselnde Orte)
    16. Juli bis 29. August 2016
  • “Kino im Schloss” (Schloss Neugebäude, 1100 Wien)
    17. Juni bis 1. September 2016
  • Kino wie noch nie (Am Augartenspitz, 1020 Wien)
    30. Juni bis 28. August 2016
  • Kino unter Sternen (Karlsplatz)
    1. Juli bis 23. Juli 2016
  • “dotdotdot” (Volkskundemuseum)
    5. Juli bis 26. August 2016
  • “frame[o]ut” (MQ, 1070 Wien)
    8. Juli bis 27. August 2016
  • Filmfestival am Rathausplatz
    14. Juli bis 4. September 2016
  • Arena Sommerkino (Arena, 1030 Wien)
    17. bis 31. August 2016
  • “Stumm & Laut” (Columbusplatz, 1100 Wien)
    25. bis 28. August 2016

Science Fiction im Park, Independent-Filme am Dach

Den Auftakt bei den Sommerkinos in Wien 2016 machte Science Fiction im Park. Zum zehnten Mal finden im Wiener Bruno-Kreisky-Park die Margaretner Filmnächte statt und stehen passend zum Jubiläum unter dem Motto “simply the best”. An zehn Tagen, von 30. Mai bis 9. Juni 2016, werden bei freiem Eintritt Meisterwerke und Juwelen des Science-Fiction-Genres gezeigt, darunter Klassiker wie “Blade Runner” und “Barbarella” sowie neuere Produktionen wie “Under the Skin” und “Moon”. Weitere Infos dazu hier.

Früher als sonst, nämlich bereits am 1. Juni 2016, geht das Kino am Dach der Hauptbücherei im Wiener Open Air-Kinosommer an den Start. Los geht es beim “höchsten Open-Air-Kino der Stadt” mit der Sommerkomödie “Love Island” von Jasmila Zbanic. Neben den traditionellen Klassikern und österreichischen Filmen wird ein Fokus auf das US-Independent-Kino gelegt, etwa mit einem Jim Jarmusch-Schwerpunkt. Mit “A Most Violent Year” und “99 Homes” sind beim Kino am Dach auch zwei Filme zu sehen, die bis dato keinen regulären Kinostart in Österreich hatten. Bis 31. August 2016 darf man sich generell unter dem Motto “High Lights” auf filmische Festival- und Publikumserfolge, Klassiker und Kultfilme aus allen Teilen der Welt freuen.

Vom Volxkino bis zu Filmen im Fußballkäfig

Zwei Tage später ist es dann mit dem flexibelsten der Wiener Sommerkinos, dem Volxkino soweit: Zur Eröffnung steht Spike Jonzes surreale Komödie “Adaptation” am Karmelitermarkt im zweiten Wiener Gemeindebezirk auf dem Programm. Gemäß dem Wanderkino-Prinzip heißt es daraufhin “Gespielt wird überall dort, wo Platz ist” – an ungewöhnlichen Orten wie Parkanlagen, Märkten oder am Gürtel. Das kostenlose Filmvergnügen im Rahmen des Volxkinos dauert von 3. Juni bis 16. September 2016. Alle Details zum Programm finden Sie hier.

Wegen großen Erfolges weitergeführt wird heuer das zum zweiten Mal stattfindende Kino am Naschmarkt. Nach dem “Silent Cinema”-Prinzip wird hier der Film-Spaß erneut mit Kopfhörern ungehindert von Straßenlärm zu verfolgen sein, auf dem Parkplatz sind Sitzgelegenheiten aufgestellt. Die einzige Vorstellung findet am 3. Juni 2016 statt, wenn die Vienna Shorts Agentur den Kurzfilm “Love” von Reka Bucsi auf eine Häuserwand am Parkplatz projiziert – gefolgt von einem Überraschungsfilm, über den noch gar nichts bekannt ist. Der Eintritt ist frei.

Heuer neu am Start ist ein auf die Europameisterschaft verweisendes Sommerkino: Fußball Käfig Kino findet in Wien von 5. bis 20. Juni 2016 statt. Die Vienna Shorts Agentur verwandelt einzelne Fußballkäfige in vier Wiener Bezirken im Zuge dessen in Open-Air-Kinosäle und zeigt humorvolle, teils gesellschaftskritische Fußball-Kurzfilme. Mehr dazu hier.

Sommerkinos im Schloss und im Augarten

“Film ab im Grätzl!” mit Marktflair heißt eine Sommerkino-Eventreihe, die zu insgesamt sechs Terminen auf Wiener Märkten bei freiem Eintritt Filme vorführt. Im Juli und August werden beim “lokalsten Kurzfilmfestival der Welt” Werke gezeigt, die entweder im jeweiligen Bezirk spielen oder von Filmemachern aus dem jeweiligen Bezirk gedreht wurden. Am 16., 23. und 30. Juli 2016 wird die Leinwand am Vorgartenmarkt aufgestellt, am 25. Juli sowie am 14. und 29. August am Schwendermarkt. Mehr dazu hier.

Eine definitiv weitere Anreise müssen die Besucher des malerischen “Kino im Schloss” auf sich nehmen – nämlich zum Schloss Neugebäude in Simmering. Bei diesem Sommerkino wird vom 17. Juni bis 1. September 2016 täglich ein Film gezeigt. Hier setzt man inhaltlich auf “aktuellste Blockbuster” und die “Highlights des Jahres”. Zu sehen gibt es u.a. “Deadpool”, “Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln”, “Zoomania” oder “James Bond 007 – Spectre”. Hier tut dem Filmvergnügen auch Regen keinen Abbruch – dank Schlechtwetterüberdachung fällt keine Vorstellung aus. Das vollständige Programm erfahren Sie hier.

Ab Monatsende lädt dann das idyllische Kino wie noch nie, das 2014 pausierte, zum Sommerkino-Genuss in den Wiener Augarten – und zwar von 30. Juni bis 28. August 2016. Heuer werden am Augartenspitz 60 Filme gezeigt, die einen vielfach das Gruseln lehren – dank mehrerer Specials wie “Die Untoten” mit Zombie- und Vampirfilmen. Gewürdigt wird auch der 30. Todestag von Helmut Qualtinger. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Rolling Stones – mit Konzert- und Backstagemitschnitten. Mehr dazu hier.

Filmvergnügen unter Sternen

Weiter geht es im Wiener Open Air-Kinosommer mit dem Kino unter Sternen am Karlsplatz, das heuer sein 20-Jahr-Jubiläum feiert und zum nunmehr achten Mal  bei der Karlskirche seine Leinwand aufschlägt. Von 1. bis 23. Juli 2016 steht alles im Zeichen des Jubiläums – mit einer österreichischen Filmreihe unter dem Motto “20 Jahre – 20 Filme”. Mit dabei unter anderem”Passagen” (1996, Lisl Ponger), “Operation Spring” (2005, Angelika Schuster/ Tristan Sindelgruber) und “Lampedusa im Winter” (2015, Jakob Brossmann).

Von 5. Juli bis 26. August 2016 läuft das Open-Air-Kurzfilmfestival “dotdotdot” im Garten des Volkskundemuseums. Hier heißt das Motto “Pay as you can” – Eintritt bezahlen liegt bei diesem Sommerkino im eigenen Ermessen. Geboten werden jeweils donnerstags und freitags in Summe rund 200 Kurzfilme plus Rundumprogramm. Der Themenschwerpunkt liegt auf “Tanz und Film – eine Sommerliebe”.

Besucherstärkstes Sommerkino am Rathausplatz

Das Wiener Museumsquartier ist indes wieder für das digitale Screening-Festival “frame[o]ut” reserviert. Vom 8. Juli bis 27. August 2016, an insgesamt 18 Abenden, widmet man sich bei diesem Kino bei freiem Eintritt Werken außerhalb des traditionellen Kinobetriebs. Mit “Projiziert wird digital. Sound über Funkkopfhörer” wird das Event angekündigt.

Traditionell als besucherstärkstes Sommerkino gilt das Filmfestival am Rathausplatz, das heuer wegen der Fußball-EM am 14. Juli 2016 und damit etwas später als sonst startet. Bis 4. September 2016 gibt es bei diesem Open-Air-Kino vor dem Wiener Rathaus auf der Riesenleinwand kostenlos Klassisches wie Opern- und Orchesteraufführungen, aber auch Pop- und Rock-Konzerte zu sehen.

Katzenfilme in der Arena sehen

Als eines der letzten unter den Wiener Sommerkinos geht das Arena Sommerkino an den Start – von 17. bis 31. August 2016 werden im Gemäuer des ehemaligen Schlachthofs in Erdberg spannende Filme gezeigt. Eines der Highlights ist dabei definitiv die vierte Ausgabe des Cat Video Festivals am 27. August 2016.

“Stumm & Laut” lautet das Motto beim Freiluftkino am Columbusplatz, wo von 25. bis 28. August 2016 an vier Tagen historische Stummfilme mit Livemusik gezeigt werden.

VIENNA.at wünscht allen Besuchern viel Vergnügen bei den Wiener Sommerkinos 2016!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen