Die Stimmen zum Spiel Rapid Wien gegen Admira Wacker Mödling

Beim Spiel Rapid Wien gegen Admira Wacker Mödling.
Beim Spiel Rapid Wien gegen Admira Wacker Mödling. - © APA
Rapid Wien hat sich am Samstag mit knappem Sieg auf die anstehenden Aufgaben in der Fußball-Europa-League eingestimmt. Die Hütteldorfer zitterten sich zu einem Auswärts-2:1 gegen die Admira. Hier die Stimmen zum Spiel.

Mike Büskens (Rapid-Trainer): “Ich war diese Saison schon zweimal zu Besuch bei der Admira und habe gesehen, dass sie gut Fußball spielen können. Das haben sie heute bestätigt. Für uns war es heute ein Arbeitssieg. Wir haben vor der Pause zur richtigen Zeit die zwei Tore gemacht. Leider hat (Stürmer Matej; Anm.) Jelic vor der Pause das 3:0 versäumt, dann wäre es für uns nach der Pause etwas ruhiger geworden. Wir waren nicht mehr so stabil, dann kam noch die Gelb-Rote Karte dazu. Aber die Jungs haben gut verteidigt, das war in Ordnung. Wir haben zuletzt viel besser Fußball gespielt als heute, aber wichtig war natürlich der Sieg.”

Oliver Lederer (Admira-Trainer): “Zwei Dinge, die mangelnde Effizienz und das Verhalten bei beiden Gegentoren, waren entscheidend, dass es gegen Rapid heute nicht gereicht hat. Aber dennoch war unser Auftritt heute die beste Leistung, die wir in dieser Saison gezeigt haben. Sie haben viel besser gespielt in den vergangenen Spielen, und es ist selten so, dass man Rapid so unter Druck setzen kann wie wir heute. Heute haben wir wieder Fußball gespielt – das zeigt, dass wir es können. Aber als Verlierer wirkt die Sache natürlich nicht so gut.”

Richard Strebinger (Rapid-Torhüter): “Es war nicht die beste Parte von uns, aber diese Spiele muss man gewinnen. Nur das zählt. Vorne ist uns nicht so viel gelungen, aber die drei Punkte sind wichtig.”

Markus Lackner (Admira-Verteidiger): “Das Ergebnis ist extrem frustrierend und ärgerlich. Diese Partie dürfen wir nicht verlieren. Am Schluss sind wir nicht belohnt worden. Wir haben zwei blöde Tore kassiert und hatten genug Chancen.”

>> Rapid siegt trotz Zitterpartie gegen Admira mit 2:1

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen