Die Stimmen zum Spiel Austria gegen Rosenborg

Die Austria besiegt Rosenborg im Hinspiel.
Die Austria besiegt Rosenborg im Hinspiel. - © sport-pictures.org/Thomas Haumer
Im Hinspiel des Europa-League-Play-offs gegen Rosenborg Trondheim hat die Wiener Austria am Donnerstag zu Hause mit 2:1 gewonnen.

Thorsten Fink (Austria-Trainer): “Erst einmal bin ich zufrieden, dass wir das Spiel gewonnen haben. Es war ein sehr schwieriges Spiel gegen einen Gegner, der gewohnt ist, das Spiel zu machen. Es war klar, dass Rosenborg auch zu Chancen kommen wird. Das, was wir uns vorgenommen haben, haben wir sehr gut umgesetzt. Wenn man das Tor in der Nachspielzeit bekommt, tut das natürlich weh. Aber wir sind zufrieden, dass wir den Rhythmus gebrochen haben. Wir können auch in Trondheim gewinnen, wir fahren dorthin, um zu gewinnen.”

Kare Ingebrigtsen (Trondheim-Trainer): “2:1 ist genug für uns, dass wir zuhause gewinnen können. Von einer schwierigen Situation ist es durch das Tor zu einer Situation geworden, die wir meistern können. Nach dem 2:0 hatten wir Chancen, die sollten wir eigentlich nutzen. Sie hatten zwei Schüsse aufs Tor und haben zwei Tore gemacht. Wir hätten es besser machen sollen, aber es ist ein O.k.-Resultat.”

>> Austria Wien besiegt Rosenborg im Play-off-Hinspiel mit 2:1

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen