Die Sporthalle Wien im Test: Fitness abseits von Laufband und Co.

Von Amina Beganovic
Akt.:
Moderne, aber spielerische Ausstattung zeichnet die Sporthalle Wien aus.
Moderne, aber spielerische Ausstattung zeichnet die Sporthalle Wien aus. - © Vienna.at
Sie haben sich im neuen Jahr vorgenommen, wieder etwas sportlicher unterwegs zu sein, wollen aber nicht einfach am Fitness Center-Laufband schwitzen? Dann ist die Sporthalle Wien ein heißer Tipp, denn hier werden natürliche Bewegungsabläufe wieder neu aktiviert. VIENNA.AT hat einen Kurs besucht.

Klar, Laufband und Crosstrainer kennt so gut wie jeder von uns. Aber wann sind Sie das letzte Mal über einen Barren balanciert? Haben einen Sprung über einen Kasten gewagt? Oder in einer Gruppe ein Koordinationsspiel mit Bällen ausprobiert? Wir verraten Ihnen: Bei uns selbst ist das schon einige Jahre her – das letzte Mal war wohl im Schulturnsaal.

Und genau hier setzt die Sporthalle Wien an. “Erfahre, was du kannst” lautet die Devise in der Halle, die seit Oktober 2016 das Bewegungsangebot mitten in der City erweitert.

“MovNat”: Natürliche Bewegungsabläufe wiederentdecken

Das Konzept ist so simpel wie effektiv: Innovatives Training, das natürliche Bewegungsabläufe forciert, die man vielleicht schon lange nicht mehr aktiviert hat. Als wir den Kurs “MovNat” (zusammengesetzt aus „Movement“ und „natural“) besuchen, wird schnell klar, worum es geht. Ziel ist es, sich das zurückzuholen, was der Körper schon einmal konnte. Springen, Klettern, Heben, … all die Dinge, die wir früher so oft gemacht haben, aber als Erwachsene sukzessive verlernt haben. In einer kleinen Gruppe und unter Aufsicht und Anleitung von Trainer und Geschäftsführer Yue-Zong Tsai probieren wir in abwechslunsgreichen Einheiten die unterschiedlichen Geräte der Halle aus.

halle2

Bild: Vienna.at

Davor werden wir zum Aufwärmen aber spielerisch in die notwendigen Bewegungsabläufe eingewiesen – und kommen dabei schon ins Schwitzen! Der Spaß-Faktor überwiegt aber definitiv. Bei den einzelnen Übungen geht es nicht darum, der Erste oder Schnellste zu sein. Wenn man sich ein Gerät nicht zutraut, lässt man dieses eben aus. “Wichtig ist, dass du die Bewegungen korrekt und in deinem eigenen Tempo durchführst,” erklärt uns der Trainer, der kleine Fehler oder eine falsche Haltung sofort ausbessert und zeigt, wie es richtig geht – die persönliche Betreuung kommt hier also nicht zu kurz.

Sport, Spaß und Medical Training

Das Team der Halle, bestehend aus Sportmedizinern, Sportwissenschaftlern und Personal Trainern, legt großen Wert auf den ganzheitlichen Zugang. Auch der Geist ist gefordert, um die Erfolgserlebnisse zu verstärken. Kein stumpfes Laufbandgerenne, sondern Koordination und bedachter Einsatz der Muskeln sind hier essentiell.

Nach dem 50-minütigen Training und dem mehrfachen, abwechslunsgreichen Durchlaufen aller Stationen fühlen wir uns ausgepowert, aber gut! Das Traning in der Sporthalle macht Spaß, man bewegt den gesamten Körper und die Zeit vergeht eigentlich wie im Flug.

Hauptanliegen der Einrichtung sind die Verbesserung der Beweglichkeit und der Leistungsfähigkeit, auch gibt es Medical Training als Ergänzung oder Fortsetzung einer Physiotherapie. Das Angebot ist umfassend: Neben MovNat bilden in der Sporthalle Wien außerdem Mobilty, Strength, Conditioning und Boxing weitere Schwerpunkte von Kursen, die für Gruppen von bis zu 15 Personen ausgerichtet sind.

Natürliches, effektives Training in der Sporthalle Wien

Fazit: Wer auf der Suche nach einem effektiven, aber unkomplizierten und natürlichen Fitnesskonzept ohne Massenabfertigung ist, ist in der Sporthalle Wien gut aufgehoben. Die Kurse werden in verschiedenen Schwierigkeitsgraden abgehalten, von Basic bis Advanced. Auch schreibt man sich hier nicht gleich verpflichtend für eine Jahresmitgliedschaft ein – stattdessen kann man aus Kurs-Packages wählen oder einfach nur für einzelne Stunden vorbeischauen.

Die Sporthalle Wien befindet sich in der Fuhrmanngasse 18 in 1080 Wien. Infos zu Training, Konzept und Preisen gibt es hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen