Die Sirenen heulen in Wien: Zivilschutz-Probealarm am 3. Oktober 2015

Am 3. Oktober ist wieder Zivilschutz-Probealarm in Wien.
Am 3. Oktober ist wieder Zivilschutz-Probealarm in Wien. - © APA/Sujet
Achtung, das ist nur eine Probe: Am Samstag, 3. Oktober, wird in ganz Österreich wieder ein Zivilschutz-Probealarm durchgeführt.

Zwischen 12.00 und 12.45 Uhr werden nach dem Signal “Sirenenprobe” die drei Zivilschutzsignale “Warnung”, “Alarm” und “Entwarnung” ausgestrahlt werden.

Die Aktion dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen, 99,72 Prozent funktionierten 2014 einwandfrei, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden. Das System wird vom Innenministerium gemeinsam mit den Bundesländern betrieben.

Die Signale können derzeit über ca. 8.200 Feuerwehrsirenen abgestrahlt werden. Die Auslösung erfolgt je nach Gefahrensituation zentral von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Koordinationscenter (EKC) des Bundesministeriums für Inneres, von den Landeswarnzentralen der einzelnen Bundesländer oder von den Bezirkswarnzentralen.

Sirenen-Probe in Wien: Das bedeuten die Signale

gjh

– Sirenenprobe: 15 Sekunden

– Warnung: Drei Minuten gleichbleibender Dauerton. Herannahende Gefahr! Radio oder TV-Gerät (ORF) einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten.

– Alarm: Eine Minute auf- und abschwellender Heulton. Gefahr! Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder Fernsehen (ORF) durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.

– Entwarnung: Eine Minute gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahr!

Achten Sie zudem auf weitere Hinweise über Radio und ORF.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen