Die Konzert-Highlights in Wien im Februar 2017

Von Amina Beganovic
Viel Abwechslung bieten die Konzerte im Februar.
Viel Abwechslung bieten die Konzerte im Februar. - © AFP/APA
Der Winter will sich noch nicht verabschieden – wie gut, dass die warmen Wiener Konzerthallen wieder einiges für uns bereithalten. Hier eine Auswahl, die uns in diesem Monat noch erwartet

Ennio Morricone

Maestro Morricone kommt endlich wieder nach Wien. Die Tournee läuft unter dem Namen “60 Years of Music” zum Jubiläum des großen Komponisten und Dirigenten. Wegen Rückenproblemen musste er im vergangenen Jahr einige Live-Termine absagen, nun werden diese nachgeholt. Live am 08. Februar in der Wiener Stadthalle.

Jennifer Rostock

Viel Ink, viel Metall und jede Menge Laustärke: So kennen und lieben die Fans die deutsche Rock-Formation Jennifer Rostock. Auf ihrer aktuellen “Genau in diesem Ton”-Tour 2017 bringen sie ihr aktuelles Album mit – das wird alles, nur nicht leise. Live am 11. Februar in der Arena Wien.

Wallis Bird

Gefühlvolle, emotionsstarke Songs, wie man es von der irischen Singer-Songwriterin mit Wahlheimat Berlin gewöhnt ist. Mit “Home” geht Wallis Bird jedoch einen Schritt weiter. Sie selbst nennt es das Album, das sie in ihrer Karriere als Musikschaffende “am stärksten definiert” hat. Damit kommt sie nun am 13. Februar live in Flex.

Sohn

Er ist derzeit in aller Munde: Der Londoner Toph Taylor, der geraume Zeit in Wien lebte, sich den deutschen Namen S O H N gab. Schon in den 2000ern tritt er als Trouble Over Tokyo in Erscheinung. Auf seinem Debüt “Tremors” (2014) wird packender, gefühlvoller Gesang mit organischen Drum Machines und minimalistischen Synthielinien kombiniert. Zwei Jahre später wurde nun endlich der Nachfolger “Rennen” im Jänner veröffentlicht – live zu hören am 13. Februar in der Arena.

Lambchop

Kurt Wagner hat es wieder getan. Mit knapp 57 Jahren hat der Musiker aus Nashville sich und sein musikalisches Vehikel namens Lambchop nochmals komplett neu erfunden. Mit seinem neuen Album namens „FLOTUS“ kommt er nun live zu uns nach Wien. Indie-Country zum Träumen – Lust auf einen muskalischen Valentinstag? Am 14. Februar im WUK.

Kreator

Die “Gods of Violence” sind zurück: Mit ihrem neuen Album machen sich die Trashmetal-Haudegen von Kreator auf nach Wien. Power, Aggression, Wut und ausgeprägte Spielfreude, wie die Fanssie lieben, werden auch bei diesem Konzert garantiert nicht zur kurz kommen. Am 16. Februar im Gasometer.

Rainhard Fendrich

Allerlei Denkanstöße finden sich auf Rainhard Fendrichs neuem Album “SCHWARZODERWEISS” –  über die Gefahr der Online-Anonymität, Menschen auf der Flucht, seine Liebe zu Wien (mehr dazu hier im Interview). Ein musikalischer Abend voll Gefühl ist garantiert. Am 17. Februar in der Wiener Stadthalle.

Two Door Cinema Club

Von den kleinen Clubs im steinigen nordirischen Untergrund, bis auf die größten Bühnen weltweit – das ist die Erfolgsgeschichte von Two Door Cinema Club. Indierock mit Elektropop-Einflüssen zeichnet das Trio aus Irland aus. Und der kommt live besonders gut. Am 19. Februar im Gasometer.

Avenged Sevenfold + Disturbed

Der Monat endet mit viel Härte: Avenged Sevenfold (kurz: A7X) kommen gemeinsam mit Disturbed und Chevelle nach Wien. Geballte Metal-Power aus den USA, dass es eine Freude ist. Am 23. Februar in der Wiener Stadthalle.

>> Mehr Musiknews gibt es hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen