Die Gewinner der American Music Awards 2014

Am Sonntag wurden in L.A. die American Music Awards 2014 vergeben.
Am Sonntag wurden in L.A. die American Music Awards 2014 vergeben. - © AP

Am Sonntag wurden in Los Angeles die American Music Awards vergeben. Neben aufregenden Live-Performances durften sich unter anderem One Direction, Iggy Azaela, 5 Seconds of Summer über die Awards freuen. Die Liste der Gewinner finden Sie hier.

Die englisch-irische Boyband One Direction hat den American Music Award in der Königskategorie gewonnen. Die fünf Musiker (“What Makes You Beautiful”) bekamen am Sonntagabend (Ortszeit) den Preis als “Künstler des Jahres”. Die Männer lösten damit eine Frau am Musik-Olymp ab: Vor einem Jahr hatte Taylor Swift den wichtigsten und noch drei weitere American Music Awards gewonnen.

Dieses Kunststück hätte Iggy Azalea wiederholen können, die mit fünf Nennungen die Liste der Nominierungen anführte. Doch es wurden letztlich nur zwei Preise für die 24 Jahre alte Australierin, als bester Hip-Hop-Künstler und für das beste Hip-Hop-Album (“The New Clasic”).

Die besten Künstler wurden ausgezeichnet

Noch ein Preis ging nach Australien, und zwar für die besten Nachwuchskünstler. Den bekam 5 Seconds of Summer (“She Looks So Perfect”). One Direction bekam noch zwei weitere Preise – die als beste Rock/Popband und für das beste Rock/Popalbum (“Midnight Memories”). Die beiden gleichen Preise hatten sie bereits im vergangenen Jahr gewonnen, damals für das Album “Take Me Home”.

Bester Künstler wurde Sam Smith und beste Künstlerin Katy Perry, die noch zwei weitere American Music Awards gewann, darunter den für die “Single des Jahres” für “Dark Horse”. Beyonce gewann zwei Preise, für das beste Soulalbum (“Beyonce”) und als beste Soulsängerin. Den Preis bekam bei den Männern John Legend. Pharrell Williams, dank seines Sommerhits “Happy” viermal nominiert, ging gänzlich leer aus.

Die American Music Awards gibt es seit 1973 und sie sind eine Gegenveranstaltung des Senders ABC zu den Grammys. Während eine Jury aus Experten entscheidet, wer die kleinen Grammophone bekommt, sind es bei den “AMAs” Umfragen und Verkaufszahlen.

Die Gewinner der American Music Awards 2014:

ARTIST OF THE YEAR
One Direction

NEW ARTIST OF THE YEAR PRESENTED BY KOHL’S
5 Seconds of Summer

SINGLE OF THE YEAR
Katy Perry featuring Juicy J – “Dark Horse”

DICK CLARK AWARD OF EXCELLENCE
Taylor Swift

FAVORITE MALE ARTIST – POP/ROCK
Sam Smith

FAVORITE FEMALE ARTIST – POP/ROCK
Katy Perry

FAVORITE BAND, DUO OR GROUP – POP/ROCK
One Direction

FAVORITE ALBUM – POP/ROCK
One Direction – “Midnight Memories

FAVORITE MALE ARTIST – COUNTRY
Luke Bryan

FAVORITE FEMALE ARTIST – COUNTRY
Carrie Underwood

FAVORITE BAND, DUO OR GROUP – COUNTRY
Florida Georgia Line

FAVORITE ALBUM – COUNTRY
Brantley Gilbert – “Just As I Am”

FAVORITE ARTIST – RAP/HIP-HOP
Iggy Azalea

FAVORITE ALBUM – RAP/HIP-HOP
Iggy Azalea – “The New Classic”

FAVORITE MALE ARTIST – SOUL/R&B
John Legend

FAVORITE FEMALE ARTIST – SOUL/R&B
Beyonce

FAVORITE ALBUM – SOUL/R&B
Beyonce – “Beyonce”

FAVORITE ARTIST – ALTERNATIVE ROCK
Imagine Dragons

FAVORITE ARTIST – ADULT CONTEMPORARY
Katy Perry

FAVORITE ARTIST – LATIN
Enrique Iglesias

FAVORITE ARTIST – CONTEMPORARY INSPIRATIONAL
Casting Crowns

FAVORITE ARTIST – ELECTRONIC DANCE MUSIC
Calvin Harris

TOP SOUNDTRACK
Frozen

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen