Die Entstehung der Windenergie

2Kommentare
Die Entstehung der Windenergie.
Die Entstehung der Windenergie. - © Pixabay.com
Die Nutzung der Windkraft geht auf erste Windmühlen im arabischen Raum zurück. Über Jahrhunderte wurde die Windenergie immer wichtiger, da sie – neben der Wasserkraft – zum Mahlen von Getreide benötigt wurde.

Die moderne Nutzung für die Erzeugung von Strom beginnt Ende des 18 Jahrhunderts in Skandinavien, genauer in Dänemark. Hier fand die Elektrifizierung – als einzigem Land – von ländlichem und städtischem Raum gleichzeitig stand.Der Start der Windenergie im eigentlichen Sinn erfolgte jedoch erst nach der Energiekrise 1973/1974. Es folgen Steuerbegünstigungen und Förderungen, beginnend mit Kalifornien 1985. Nach Dänemark folgte in Europa Deutschland. Im Jahr 1991 trat das „Stromeinspeisungsgesetz“ in Kraft. Dieses sicherte Anlagenbetreibern einen kommerziellen Einspeisetarif.

In Österreich nahm man an, dass das Windpotenzial für eine wirtschaftliche Nutzung nicht ausreichend sei. Erst Ende der 1980er kam man nach Messungen zu einem positiven Ergebnis. 1994 traten die ersten Förderungen für Windkraft in Österreich in Kraft. Kurz danach wurde im Marchfeld eine erste Windkraftanlage erreichtet.

Die heutigen treibenden Kräfte sind neben der EU China und die USA. Fast 50 Prozent der weltweiten Windkraft wird in Europa produziert. Dies entspricht etwa 100 Millionen Tonnen CO2.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel