Akt.:

Die ekligsten Hotel-Badezimmer

Nichts für empfindliche Nasen: Royal Side Bungalows* in Side / Türkische Riviera. Nichts für empfindliche Nasen: Royal Side Bungalows* in Side / Türkische Riviera. - © HoldayCheck.de
Schwarzer Schimmel an den Wänden, Urinflecken vor der Toilette und Kakerlaken in der Dusche – in manchen Hotel-Badezimmern graut es auch den anspruchslosesten Urlaubern.

Korrektur melden

Das Reiseportal HolidayCheck.de hat die ekligsten Bäder und WCs in Hotels rund um den Globus zusammengestellt. Achtung: Diese sind nichts für Zartbesaitete!

Hotel Sol y Mar Riva Mar & Beach & Club****+ in Nabq Bay / Ägypten: So sieht eine echte Horror-Toilette aus! Wer auf der Sonnenterrasse dieses Hotels ein dringendes Bedürfnis verspürt, wird es sich beim Anblick des Pool-WCs garantiert anders überlegen. Die sanitären Anlagen auf den Hotelzimmern sind nach Berichten der Urlauber auch nicht besser: “Um das WC herum lagen Schamhaare, der Boden war schmutzig und die Vorhänge waren nicht richtig in den Scharnieren.”

Hotel Romantic*** am Gardasee / Italien: Romantisch ist hier nichts: “Laufende WC-Spülung, lose Kloschüssel, Sprung im Waschbecken, Schimmel in der Dusche” – so beschreibt ein angewiderter Gast das Bad in seinem Hotelzimmer. Fast schon Kunst: Schimmel in Form einer ehemals an der Wand befestigten Heizung. Auch Service und Gastronomie können nicht überzeugen. Die Weiterempfehlungsrate des Hotel Romantic auf HolidayCheck liegt bei null Prozent.

Hotel Climent* in El Arenal / Mallorca: “Wie im Gefängnis”, “Das WC war eine Hundehütte, wenn man die Türe schließen wollte, musste man die Füße in die Luft strecken” – die sanitären Anlagen im Hotel Climent sind definitiv nichts für Urlauber über 1,80m. Schockierte Gäste berichten von fauligen Duschen, fehlendem Toilettenpapier und “Handtuchwechsel absolut nur auf Nachfrage”.

Royal Side Bungalows* in Side / Türkische Riviera: “Es stank schon gesundheitsschädigend”, “man wird sofort von modrigem Geruch empfangen” – die Badezimmer in den Royal Side Bungalows sind nichts für empfindliche Nasen. Nervig: “Unsere Toilettenspülung lief Tag und Nacht, sodass wir immer den Spülkasten abdrehen mussten”.

Hotel Gran Caribe Club Kawama*** in Varadero / Kuba: “Ohne Trinkgeld geht hier gar nichts!” Wer diese Warnung nicht befolgt, muss seinen zweiwöchigen Urlaub nach Berichten der Gäste schon mal ohne Toilettenpapier und mit ein und demselben dreckigen Handtuch verbringen. Außerdem häufig bemängelt: Ungebetene Mitbewohner wie Kakerlaken oder Ameisen.

Hotel Quisisana*** in Rom: Wer Rom in der Hochsaison besuchen möchte, kann bei der Unterbringung oft nicht wählerisch sein. Urlauber, die Wert auf ein Mindestmaß an Sauberkeit legen, sollten das Hotel Quisisana jedoch unbedingt von ihrer Liste streichen. Wasserflecken an den Wänden, Schimmel und Rost in der Badewanne und verkalkte Armaturen vermiesen auch den schönsten Rom-Trip.

Aparthotel Medusa*** in Side / Türkische Riviera: “Horror”, “Albtraum ist schöner”, “grausamer geht es nicht” – am Aparthotel Medusa lassen die Gäste kein gutes Haar. Besonders die Badbenutzung wurde für viele zum Abenteuer: “Da der Boiler in der Dusche hängt, gab es an den Armaturen Stromschläge”. Andere berichten von defekten Duschköpfen, zerbrochenen Waschbecken und ekelerregendem “Kanalgeruch”.

Hotel Kalia Beach*** in Gouves / Kreta: Die sanitären Anlagen in dieser “verschimmelten Jugendherberge” sind dringend renovierungsbedürftig. Negativer Höhepunkt war für viele die Toilette: “Die Klobürste war älter als ich”. Das Fazit einer Urlauberin: “Mussten sofort umbuchen, das Gesundheitsrisiko war uns zu hoch.”

Easy Palace Station Hotel** in München: Hygiene scheint im gesamten Hotel ein Fremdwort zu sein. Besonders angeekelt sind die Urlauber jedoch von den Badezimmern: “Es hat gemuffelt, die Wanne war schimmelig, vom einstigen Abzug an der Decke hing dick der Staub raus, die Toilette war schmutzig und der Boden hat geklebt”. Auch sonst scheint eine Übernachtung hier wenig Freude zu bereiten. Nur 31 Prozent der HolidayCheck-User würden das Easy Palace weiterempfehlen.

Hotel Kalogria Beach – Annex Christina*** in Metochi / Peloponnes: Stinkende Abflüsse, rostige Badewannen und faulige Wände sichern den Badezimmern des Kalogria Beach einen Platz in dieser Liste. Besonders unangenehm: Da Verstopfungsgefahr in den Abwasserrohren droht, muss das Toilettenpapier in den Abfalleimern entsorgt werden.

(Quelle: HolidayCheck.de)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
100% Zürich: Die alternative Seite der Schweizer Großstadt entdecken
Zürich ist nicht nur die Stadt der Banken, sondern auch die Stadt, in der sich das älteste vegetarische Restaurant der [...] mehr »
Lonely Planet: Wien zählt zu den beliebtesten Reisezielen der Welt
Das Reise Jahrbuch Lonely Planet's Best in Travel reiht Wien weltweit unter den Top-10-Reisezielen für das kommende [...] mehr »
Zwölf Wien-Flüge vom Streik bei Germanwings betroffen
Am Donnerstag streiken die Piloten von Germanwings. Auch zwölf Flüge von bzw. nach Wien sind betroffen. mehr »
“Vienna PASS”: Neue City-Card für Wien ab Jänner 2015
Ab Jänner 2015 können sich Wien-Touristen freuen, denn mit Start des neuen "Vienna PASS" kann die Stadt schneller und [...] mehr »
Skisport-Equipment: Sicherheits-Tipps für die Skipiste
Wintersport-Fans stehen bald in den Startlöchern um alpines Gelände zu erobern. Ob ausgebaute Piste, unberührte [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung