Die Echo-Nominierungen 2016: Auch einige österreichische Musiker dabei

Natürlich ist auch Helene Fischer wieder unter den Nominierten.
Natürlich ist auch Helene Fischer wieder unter den Nominierten. - © AP
Adele geht mit drei Nominierungen als große Favoritin ins Rennen um den deutschen Musikpreis Echo. Neben den üblichen Verdächtigen sind heuer aber auch einige Künstler aus dem Nachbarland Österreich unter den Nominierten.

Die Britin ist für das “Album des Jahres”, den “Hit des Jahres” und als “Künstlerin Rock/Pop international” vorgeschlagen. Ebenfalls drei Mal nominiert sind Schlagerstar Helene Fischer, Rapper Sido und die Sängerin Namika.

Die Nominierungen für den Echo, der am 7. April in Berlin in insgesamt 31 Kategorien vergeben wird, wurden am Donnerstag vom Bundesverband Musikindustrie bekannt gegeben. Beim “Album des Jahres” bekommt Adele Konkurrenz von Helene Fischer (“Weihnachten”), sie hatte in beiden Vorjahren mit ihrer Platte “Farbenspiel” abgeräumt. Nominiert sind auch Sarah Connor (“Muttersprache”), die Band Santiano (“Von Liebe, Tod und Freiheit”) sowie verschiedene Künstler, die mit Xavier Naidoo die Platte “Sing meinen Song – Das Tauschkonzert, Vol. 2” aufgenommen haben.

Hier sind die Nominierten! #ECHO2016http://bit.ly/1R8RH28

Posted by ECHO on Thursday, March 10, 2016

Künstler aus Österreich unter den Nominierten

Sehr namhaft sind die Konkurrentinnen von Christina Stürmer in der Kategorie “Künstlerin Rock/Pop international”: Neben Adele darf die heimische Sängerin sich auch mit Enya, Madonna und Taylor Swift messen. Traditionell gut mitmischen kann die rot-weiß-rote Musikszene in der Kategorie “Volkstümliche Musik”:

Hier treffen Andreas Gabalier und Hansi Hinterseer beispielsweise auf Die Amigos, Santiano und die Kastelruther Spatzen. Und mit Bilderbuch und Wanda finden sich bei den “Newcomern international” auch jene beiden Bands, die das österreichische Popgeschehen in den vergangenen Monaten maßgeblich geprägt haben.

Echo: Wichtigster Musikpreis Deutschlands

Der Echo wird in diesem Frühjahr zum 25. Mal verliehen. Barbara Schöneberger soll die Gala in der Messe Berlin erneut moderieren. Geplant sind unter anderem Auftritte von Altrocker Udo Lindenberg und von Sarah Connor, die nicht nur für ihr Album, sondern auch als Künstlerin Rock/Pop national nominiert ist. Die Preisverleihung wird von der ARD live (20.15 Uhr) übertragen.

Möglich sind auch drei posthume Ehrungen – an Udo Jürgens (Kategorie: Musik-DVD/Blu-ray national), David Bowie (Künstler Rock/Pop International) und den verstorbenen Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister (Rock/Alternative international).

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen