Die billigsten Studentenlokale in Wien: Wir bringen euch günstig durchs Studium

2Kommentare
Wir haben die günstigsten Lokale für Studenten
Wir haben die günstigsten Lokale für Studenten - © VIENNA.at/Tunnel/Deewan/Living Room
Neue Stadt, neues Studium, kleines Budget: In keiner Stadt ist die Dichte an Pubs, Bars und Clubs gefühlt so hoch wie in Wien. Um den Überblick über Pubs und vor allem finanzielle Ausgaben nicht ganz zu verlieren, haben wir die billigsten Lokale für Studenten in einer Liste zusammengetragen und nach Bezirken gereiht.

Weil man gerade in jungen Jahren und vor allem während des Studiums gerne die Nacht zum Tag macht, dafür aber oft das nötige Kleingeld nicht besitzt, haben wir die billigsten Studentenlokale in einer Auswahl für euch zusammengetragen.

Die beliebtesten und billigsten Lokale der Stadt

Dick Macks
Marc Aurel Straße 7, A-1010 Wien

Fans von alternativer Musik und günstigen Getränken sind hier wohl bestens addressiert. Das Dick Macks ist ein Pub unmittelbar ums Eck vom Schwedenplatz. Es bietet jede Menge Platz und unter der Woche auch sehr günstige Getränkepreise (Mo-Do), Shots 1,20€, Bier (Fosters) 2,20€, Longdrinks 2,20€.

Four Bells
Schleifmühlgasse 2, 1040 Wien

Das Four Bells in der Schleifmühlgasse ist ein klassisches und billiges Irish Pub. Besonders sonntags kommen Sparefrohs hier auf ihre Kosten. Dann bezahlt man nämlich für alle Gerichte, etwa Burger inklusive Pommes, diverse Wraps oder Fish & Chips nur 5,50 Euro. Von Montag bios Freitag gibt es außerdem von 17.00 bis 18.00 Uhr eine Happy Hour mit Spritzer um unschlagbare 1,20 Euro und Hirter/Villacher Bier um € 1,80.

Werkzeug H
Schönbrunnerstraße 61, 1050 Wien

Das Werkzeug H ist nicht unbedingt ein Paradebeispiel für sehr billig eher halten sich die Preise im günstigeren Mittelfeld. Trotzdem darf es in unserer Aufzählung nicht fehlen. Warum? Einmal die Woche gibt es hier ein gratis Buffet für alle Gäste. Welcher Tag das ist, bleibt jedoch meist ein Geheimnis.

Downstairs
Theobaldgasse 15, 1060 Wien

Montags und mittwochs kosten Cocktails im Downstairs 5,50 Euro und den meistverkauften Cocktail des Vormonats gibt es den ganzen Monat um 5,40 Euro. Auch Longdrinks, wie z.B. Gin&Tonic kosten im Downstairs sagenhafte 3,30 Euro. Obacht: Ein günstiges Lokal, jedoch bestimmt nicht DER Hot Spot um Cocktails zu schlürfen.

Wok’In
Neubaugasse 70, 1070 Wien

In kaum einem anderen Restaurant in Wien bekommt man für so wenig Geld so riesige Portionen. Das Mittagsmenü (Montag bis Samstag) kostet zwischen 4,90 und 7,00 Euro. Dazu gehören eine Vorspeise (Suppe oder Frühlingsrollen) und eine Hauptspeise. Zusätzlich gibt es kostenlos für alle Gäste einen kleinen Obstsalat, ein Mango Lassi und natürlich den obligatorischen Pflaumenwein.

Living Room
Pfeilgasse 8, 1080 Wien

Das Livingroom (ehemals “La Boule”) ist nicht nur wegen seiner perfekten Lage im 8. Bezirk (direkt gegenüber des Studentenwohnheim Pfeilheim) eines der beliebtesten Lokale, nein, auch seine studentische Atmosphäre mit Wuzzlern, Dart, Billard und Live-Übertragungen, sowie billigen Snacks und studentenfreundlichen Getränkepreisen locken täglich viele Studenten ins Living Room. Auch Beer-Pong erfreut sich hier höchster Beliebtheit.

Café Merkur
Florianigasse 18, 1080 Wien

Das Merkur ist ein wirklich guter Platz für Menschen, die keine allzu großen Summen für Speis und Trank ausgeben wollen. Besonders hervorzuheben sei das reichhaltige Frühstücksangebot. Von spanisch, griechisch, arabisch, bis über Schinken-Omelettes und Cookies ist hier alles zu haben. Auch nett: Dort Verweilen und den ein oder anderen Spritzer (2,40 Euro) trinken ist auch für die durchschnittliche Geldbörse angenehm.

Charlie P’s
Währinger Straße 3, 1090 Wien

Das Charlie P’s ist wohl das angesagtete aller Studenten Pubs. Nicht nur lukullischen Gelüsten kann man hier frönen, hier ist auch Disco angesagt. Und das jeden Tag! Im Keller, also “Downstairs”, kann man von Montag bis einschließlich Samstag zu unterschiedlichster Musik seinen Körper zum schwitzen bringen, am Sonntag gibt es dann das traditionelle und Wiens am längsten bestehende Pub-Quiz.

Loco
Währinger Gürtel U-Bahn-Bogen 172-174, 1090 Wien

Das Loco ist ein sehr billiges Lokal und somit der Schmelztiegel von Leuten aus allen Schichten und Millieus, die sich für Spottpreise die Kehle befeuchten wollen. Der klassische Loco-Tag ist der Mittwoch. Hier steht Karaoke, schwitziges Aneinanderreiben und unschlagbare Getränkepreise auf der Karte.

Ride Club
Währingergürtel Stadtbahnbogen 175+176, 1090 Wien

Das Pendant zum Loco liegt auch genau nebenan und bietet vergleichbar billige Aktionen. Das Ambiente ist stylischer und moderner, jedoch bewegt sich das Laufpublikum auf eher niedrigerem Niveau und und kann somit dem ein oder anderen schon den billigen Trinkspaß verderben. Der Klassiker der Ride Club-Tage ist der Montag.

Buchenbeisl
Karmarschgasse 50, 1100 Wien

Von Montag bis Freitag (11.00 bis 14.00 Uhr) stehen täglich zwei bis drei Menüs zur Auswahl: Der Preis dafür liegt bei unglaublichen 4,80 Euro inklusive einer Suppe und die Portionen sind gigantisch. Wiener Schnitzel mit Pommes und gemischtem Salat steht täglich auf dem Menüplan. Auch die Getränkepreise sind mit 3,10 für ein großes Bier und 1,80 Euro für einen Weißen Spritzer durchaus leistbar.

Pizzeria Mafiosi
Reindorfgasse 15, 1150 Wien

Die wohl billigste Pizza in ganz Wien findet man in der Pizzeria Mafiosi. Für schlanke 3,20€ bekommt man hier eine große Pizza Margerita, die geschmacklich sogar fast einwandfrei ist.
Das Ambiente ist gewöhnungsbedürftig dunkel und die Dekoration eher altmodisch-muffig. Der Service ist an den Namen des Restaurants angepasst – man fühlt sich als wäre man in einem Hinterzimmer in Sizilien und wird von den Lakaien des Paten bedient.

Zu den 3 goldenen Kugeln
Milenium Tower, 1200 Wien

Die Franchisekette Zu den 3 Goldenen Kugeln hat ihren Sitz eigentlich in Graz. Mit der Filiale im Milenium Tower, gibt es auch einen Ableger in Wien und somit ein günstikes Lokal mehr. Deftige Hausmannskost im Menü gibt es hier ab 4,60 Euro.

Den Preis bestimmst du: Eat all you can, pay as you wish!

Und weil das ganze Fortgehen und Studieren auch hungrig macht, haben wir eine kleine Auswahl an den billigsten Gaststätten für euch gesammelt.

Der Wiener Deewan
Liechtensteinstraße 10, 1090 Wien

Das Konzept im Deewan ist eigentlich ganz einfach: Bedien dich am Buffet und zahl’, was du kannst. Gerade für eine kurze Mittagspause bestens geeignet. Das Essen ist sehr lecker und abwechslungsreich, die Plätze dank der Beliebtheit oftmals rar. Dennoch ein Highlight, bei dem man auch gerne mal (wenn möglich) etwas mehr Geld da lassen kann, um das Konzept zu unterstützen.

Cafe Gagarin
Garnisongasse 24, 1090 Wien

Das Gagarin ist ein alternatives, kollektiv betriebenes und anti-kommerzielles Lokal. Vegetarische, vegane und biologische Speisen stehen hier nach dem Pay As You Wish Prinzip ebenso an der Tagesordnung wie Humus und Antipasti, Libertad-Kaffee und Premium Cola. Für den Studenten, der auch gerne beim Essen lernt: Es gibt WLAN.

Shahi Dera
Garnisongasse 10, 1090 Wien

In der Garnisongasse, also im engeren Umkreis der Uni Wien, befindet sich das Shahi Dera. Auch hier lautet das credo „Eat all you can, pay as you wish“. Laut Homepage kann man auch a la carte zu Fixpreisen essen. Wasser aus dem Krug gibt es gratis, daneben kann man aus einer Getränkekarte auswählen (Fixpreise um die 2 € pro Getränk), allerdings ist auch die völlig halal (=alkoholfrei). Das Lokal ist übrigens rauchfrei.

 

 

 

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel