Deutscher stürzte in Golling zehn Meter über Wendeltreppe

Deutscher stürzte in Golling zehn Meter über Wendeltreppe
Ein 44-jähriger deutscher Familienvater ist Montagabend in seinem Urlaubsquartier in Golling (Tennengau) zehn Meter über eine Wendeltreppe abgestürzt und auf dem verfliesten Kellerboden aufgeschlagen.

Als der Mann mit seiner Familie die Wendeltreppe hinunterstieg, verlor er offenbar das Gleichgewicht. Er stürzte im freien Fall durch einen 1,3 Meter breiten Zwischenraum in die Tiefe und schlug im Keller auf. Dabei dürfte der 44-Jährige noch großes Glück gehabt haben, denn sein Aufprall wurde vermutlich durch ein im Keller abgestelltes altes Sofa gedämpft.

Durch den Absturz wurde der Deutsche schwer verletzt, vom Notarzt des Rettungshubschraubers “C6” erstversorgt und anschließend in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen, meldete die Polizei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen