Deutsche Touristen in Vorarlberg durch Blitzschlag verletzt

Akt.:
5Kommentare
Deutsche Touristen in Vorarlberg durch Blitzschlag verletzt
Eine Gruppe deutscher Touristen ist in der Nacht auf Freitag bei einem Unwetter in Bregenz durch einen Blitzschlag verletzt worden.

Laut Angaben der Polizei Bregenz und der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle wurden acht Personen zumeist leicht verletzt. Ein Mann wurde durch den Einschlag einige Meter weit weg geschleudert. Der 25-jährige Mann wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Dornbirn eingeliefert (Verdacht auf Herzrhythmusstörung). Vier Personen wurden zur weiteren Behandlung in das LKH Bregenz und drei Personen ins Krankenhaus Lindau gebracht. Alle Personen klagten über Muskelkrämpfe im Bereich der Hände sowie über Schmerzen im Bereich des Beckens. Weiters erlitten einige von ihnen leichte Verbrennungen am Körper.  Im Einsatz waren die Rettung Bregenz mit drei Fahrzeugen sowie einem Notarztfahrzeug, die Feuerwehr Vorkloster mit zwei Fahrzeugen und 10 Beamte der Bundespolizei.
Bei der Gruppe handelte es sich um Gäste eines Campingplatzes in der Nähe des Bodenseeufers. Die Deutschen hatten während des Gewitters Unterschlupf unter einem Baum gesucht. Gegen 23.00 Uhr schlug der Blitz in diesen Baum ein. Die Urlauber erlitten unter anderem leichte Verbrennungen.
APA
Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel