Designmarkt Edelstoff feiert Jubiläum: Mode abseits des Mainstreams

Urbanes Schopping-Erlebnis: Der Designmarkt Edelstoff.
Urbanes Schopping-Erlebnis: Der Designmarkt Edelstoff. - © Philipp Lipiarski
Schauen. Schmökern. Schnabulieren. Shoppen: Der Designmarkt Edelstoff, der im Oktober 2016 in der Wiener Marx Halle über die Bühne geht, bietet auf 4.000 Quadratmetern urbanen Fashionistas, Trendsettern und Design-Fans ein breites Angebot. Mode, Schmuck, Möbel, Kids Design und Kunst von mehr als 130 Designern aus dem In- und Ausland warten.

Der Designmarkt Edelstoff präsentiert zwei Mal jährlich in Wien und in den Bundesländern Mode, Accessoires, Schmuck, Möbel, Kids Design und Kunst. Der Fokus liegt auf qualitativ hochwertigen Design-Produkten aus Österreich und den Nachbarländern. Kuratiert wird von den Edelstoff-Gründerinnen Simone Aichholzer und Sabine  Hofstätter.

Der 10. Geburtstag wird stilvoll gefeiert: Nach dem Motto „sound of wine“ wird nicht nur geshoppt, sondern auch Wein verkostet.

Designmarkt Edelstoff: Shopping abseits des Mainstreams

Auf dem Designmarkt Edelstoff trifft man auf Gleichgesinnte, die ebenso auf der Suche nach etwas Besonderem sind: fair und von Hand produzierte, regionale Design-Produkte, die nicht an jeder Straßenecke zu finden gibt. „Hier bieten wir Back-to-the-roots-Shopping mit direktem Kontakt zu den Designern beziehungsweise Produzenten von jungen, kleinen, feinen Labels“, erklärt Simone Aichholzer, eine der beiden Gründerinnen.

Kolleging Sabine Hofstätter ergänzt: „Am Designmarkt Edelstoff erlebt man Festivalatmosphäre beim Einkaufen, abseits des Mainstreams. Neben Shopping steht im Gastronomie-Bereich bei sound of wine, Kimbo Dogs, La Creperie mobile, Omnom Burger und Zuckero auch der Genuss hoch im Kurs.“

Heimische Labels und Newcomer entdecken

Heuer ist zum Beispiel Bernd Plank zu entdecken. Der österreichische Grafik- und Modedesigner, der am Central Saint Martins College of Art and Design in London studierte, präsentiert auf dem Designmarkt Edelstoff seine erste Herrenkollektion „Nomade“: Mode für Seemänner im urbanen Großstadtdschungel. Für Reisende zwischen Tag- und Nachleben.

KOA (“Mut” auf Hawaiianisch) wiederum ist ein Schmucklabel aus Wien, das in jedem Schmuckstück eine geheime Botschaft versteckt. Design in Drums fertigen Möbel aus Trommeln. Ferrari Zöchling künstlerische Damenmode, die in Wien genäht wird. Fesche Bagage Smartphone-Hüllen mit lasergravierten Motiven auf Holzfurnier. Prints Eisenherz fürstliche Fine-Art-Prints aus Berlin für die typographische Bereicherung von Wohnräumen. Lull Loungewear kuschelige Schlafmode und Cardigans für daheim. Sixfeet aus Budapest Accessoires für Hunde. True Boxers Shorts aus hochwertigem Öko-Stoff. Undundund…

Datum: 8. und 9. Oktober 2016

Location: Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien

Öffnungszeiten: Samstag, 8. Oktober, von 11.00 bis 20.00 Uhr; Sonntag, 9, Oktober, von 11.00 bis 18.00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 Euro, Kinder gratis.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen