Der Meidlinger Markt

Akt.:
0Kommentare
Der Meidlinger Markt
Hier ist die Zeit stehengeblieben: Auf dem Meidlinger Markt. Mit viel Ruhe und Tradition werden dort die Geschäfte abgewickelt.

Im zwölften Bezirk liegt, gut versteckt zwischen der Reschgasse und der Niederhofstraße, unweit der gleichnamigen U6-Station, ein Juwel unter den Wiener Märkten: der Meidlinger Markt. Auf dem etwa 100 x 50 m großen Platz finden sich insgesamt 55 Stände, die wie am Naschmarkt in fest gebauten, kleinen Geschäften untergebracht sind. Anders als Brunnen-, Hannover- oder Naschmarkt sind am Meidlinger Markt noch die österreichischen Kaufleute in der Überzahl. Türkische und griechische Stände beleben den unvergleichlichen Flair des Marktes jedoch wesentlich.

Auch findet sich hier noch die alte Tradition, Marktstände in der Familie weiterzugeben, wie etwa das Fischgeschäft, das seit 1923 im Besitz des Familie Klima ist und nun bereits in der dritten Generation geführt wird; das Gebäude ist eines der ältesten des 1873 gegründeten Marktes. An der Reschgasse finden sich außerdem gegen Ende der Woche zahlreiche abbaubare Bauernstände ein, wo mit lauter Stimme und viel Schmäh frische Waren an den Kunden gebracht werden.

Das Angebot am Meidlinger Markt

Der Meidlinger Markt verfügt über ein sehr reichhaltiges Warenangebot, die obligatorischen Frischobst und -gemüsestände gibt es genauso wie zahlreiche Fleischer, Imbissbuden und -lokale, Bäcker, Gebrauchswaren- und Textilienhändler, Feinkost- und Gewürzläden, sogar ein Geschäft für “Obst- und Gemüsekonserven” und ein “Schuhservice und Schlüsseldienst”.

Die Cafes und Imbiss-Lokale sind reger Treffpunkt für zahlreiche Menschen aus der Umgebung, die sich einfinden, um gemeinsam zu sitzen, zu plaudern, zu essen und zu trinken. An warmen Mahlzeiten findet sich alles vom Schnitzel, über Kebap, Pizza, Würstel, bis zu Suppen und Bratfisch.

Auch rund um den Meidlinger Markt haben sich viele Geschäfte eingenistet, wie etwa Cafes und eine Drogerie. Der Interspar im nahegelegenen Einkaufszentrum jedoch sorgt bei den Ladeninhabern zunehmends für gemischte Gefühle. Man merke es, auf jeden Fall, doch der Meidlinger Markt sei bereits eine solche Institution, daß noch immer mehr als genug Leute lieber dort ihre Einkäufe erledigen, was nur verständlich ist bei einem Markt mit so viel Flair.

Meidlinger Markt – Öffnungszeiten und Erreichbarkeit

Öffnungszeiten: Für Sie, und nur für Sie hat der Meidlinger Markt Mo bis Fr 6:00 -18.30 Uhr, Sa 6:00 – 14:00 Uhr geöffnet, am Freitag und Samstag finden Sie an der Reschgasse etwa 20 Bauernstände mit den besten und frischesten Waren aus der Umgebung Wiens.

Erreichbarkeit: U6 Niederhofstraße, Ausgang Niederhofstraße, dann 100 m zur linken, oder Ausgang Reschgasse, dann 100 m zur rechten. Auch in der Nähe: Die Buslinien 10A und 63A, Haltestelle Niederhofstraße. -> Stadtplan

Aber Achtung: Auf dem Meidlinger Markt vergeht die Zeit langsamer als anderswo, nehmen Sie sich etwas Zeit für Ihren ersten Besuch und lassen Sie die kühlende, ruhige Atmosphäre eine zeitlang auf sich einwirken, bevor Sie zur Tat schreiten.

Update: Alle Wiener Märkte



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT