Der Lainzer Tiergarten ist wieder offen

Wunderbare Winterlandschaft im Lainzer Tiergarten
Wunderbare Winterlandschaft im Lainzer Tiergarten - © Bilderbox
Das war’s schon wieder mit der Winterpause! Ab 4. Februar ist der Lainzer Tiergarten wieder für Besucher geöffnet – und das durchgehend bis zum 1. November.

Der Zugang ist durch alle Tore möglich, ein Besuch der Grünoase auch bei den winterlichen Temperaturen absolut empfehlenswert – auch auch ein Ausflugstipp für die beginnenden Semesterferien in Wien.

Lainzer Tiergarten beherbergt seltene Tiere

Eine große Auswahl an Wanderwegen, Lagerwiesen, Spielplätzen, Ausflugsgasthäusern sowie die kulturellen Ausstellungen in der Hermesvilla und die große Tier- und Pflanzenvielfalt locken jedes Jahr über eine halbe Million BesucherInnen in den Lainzer Tiergarten, um sich in dem historisch, als auch landschaftlich einzigartigen Naturschutzgebiet im Westen Wiens zu erholen. Neben Damhirsch- , Mufflon- und Auerochsengehegen, den zahlreichen im Lainzer Tiergarten beobachtbaren Wildscheinen, sind besonders die alten imposanten Eichen-und Buchenwälder, die gefährdeten Tieren Rückzugsmöglichkeiten in der Stadt bieten, NaturliebhaberInnen einen Besuch wert. So leben hier etwa 8 von 10 heimischen Spechtarten und 18 der aus Österreich bekannten Fledermausarten.

Der Lainzer Tiergarten bietet sich also auch im Winter für ausgedehnte Spaziergänge an!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen