“Deppat geschaut”: 17-Jähriger bedroht Jugendliche in Wien-Leopoldstadt mit Messer

4Kommentare
Zwei junge Männer sorgten in Wien-Hietzing und in Wien-Leopoldsdorf für Probleme.
Zwei junge Männer sorgten in Wien-Hietzing und in Wien-Leopoldsdorf für Probleme. - © APA (Sujet)
Zwei Teenager sorgten Samstagabend in Wien-Hietzing und in Wien-Leopoldstadt für Probleme. Ein 19-Jähriger entriss einer 75-jährigen Pensionistin gleich vor mehreren Passanten die Halskette und ein 17-Jähriger bedrohte Jugendliche weil diese angeblich “deppert geschaut” hätten.

Gegen 21.30 Uhr hat ein 17-Jähriger Jugendliche in der Venediger Au in der Leopoldstadt mit einem Messer bedroht, weil diese angeblich “deppert geschaut” hätten. Diese nahmen die Beine in die Hand und trafen auf eine Polizeistreife, die den jungen Afghanen festnahmen. Ein Raubmotiv war nicht zu erkennen, der 17-Jährige wird wegen gefährlicher Drohung angezeigt.

Der 19-jährige Räuber der Halskette konnte sich nicht allzu lange über seine Beute freuen, da er im Zuge der Alarmfahndung geschnappt wurde. Er hatte die Goldkette noch bei sich, ebenso eine fremde Kreditkarte. Nun wird geprüft, ob der Verdächtige für weitere Straftaten verantwortlich ist.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel