Denkt euch, wir haben das Christkind gesehen

Denkt euch, wir haben das Christkind gesehen
© Gebrüder Moped
Frohe Weihnachten wünschen die Gebrüder Moped.

Denkt euch, wir haben das Christkind gesehen!
Es harrte im Walde und mützte im Schnee,
mit rotgefrorenem Näschen.

Die kleinen Füße taten ihm weh,
hatt’ nichts als einen Sack, der war fast leer,
schleppte und polterte hinter ihm her.

Wo es hinwollt’, möchtet ihr wissen?
Ihr Naseweise, ihr Schelmenpack –
denkt ihr, wir lassen es rein, dieses Pack?

Bauliche Maßnahmen bis oben hin!
Flüchtling, gewiss hast nix Gutes im Sinn!
Wirst selber nach dir schauen müssen.

In aller Klarheit: Wir haben nichts gegen naive Sozialromantiker, die sich eine mit Türen und Seitenteilen umfriedete Wunderwelt wünschen, in der nur sie und Ihresgleichen als Minderheit leben, die mit ihrem wohlerworbenen Recht, Menschen und Länder anderswo ausbeuten zu dürfen, um selbst im wohlverdienten Wohlstand zu leben, auch noch glauben, dass sie niemand dabei sieht, naive Sozialromantiker zu sein, weil sie ohnehin die Augen zugemacht haben. Wir haben wirklich nichts gegen sie, aber: eine Frage. Wisst ihr, was überbleibt, wenn ihr aus eurer kulturchristlichen Weihnachtskrippe alle Araber, Flüchtlinge, Juden und Bettler entfernt? Ochs und Esel.

Merry Christkind unseren Leserinnen und Lesern!

www.gebruedermoped.com
Gedicht nach Anna Ritter

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung