Demo gegen Rassismus am Samstag in Wien: ÖAMTC warnt vor Staus

Akt.:
1Kommentar
Der ÖAMTC warnt vor Verkehrsbehinderungen am Samstag.
Der ÖAMTC warnt vor Verkehrsbehinderungen am Samstag. - © APA
Am Samstagnachmittag, 18. März, ab voraussichtlich 15:00 Uhr, wird es wegen der Demonstration „Internationaler Aktionstag gegen Rassismus“ laut ÖAMTC zu teils erheblichen Behinderungen in Rudolfsheim-Fünfhaus, auf dem Gürtel in beiden Richtungen sowie in der Innenstadt kommen.

Der Protestmarsch der “Plattform für eine menschliche Asylpolitik”, führt vom Märzpark in Rudolfsheim-Fünfhaus über den Gürtel und die Josefstädter Straße zum Parlament. Im Rahmen des internationalen Aktionstags gegen Rassismus finden in mehreren europäischen Städten Demonstrationen statt, um “gegen die mörderische und rassistische Abschottungspolitik Europas zu demonstrieren”, so der Veranstalter.

Bei der Polizei wurde die Demonstration für 5.000 Teilnehmer angemeldet.

Demo am Samstag: Die genaue Route

Märzpark – Hütteldorfer Straße – Neubaugürtel – Lerchenfelder Gürtel – Josefstädter Straße – Stadiongasse – Parlament. Auch auf mehreren Öffi-Linien kann es zwischen zirka 15:00 Uhr und zirka 18:00 zu temporären Einschränkungen kommen.

Die Straßenbahnlinien 1,2, 5, 6, 18, 46, 49, 71 und D werden ebenso wie die Autobuslinien 13A und 48 kurzgeführt beziehungsweise umgeleitet. Die Vienna-Ring-Tram stellt ihren Betrieb ab 15.00 Uhr ein.

Einschränkungen der Wiener Linien im Detail

Die Linien D, 1 und 49 werden umgeleitet:

Die Linie 1, in Fahrtrichtung Prater Hauptallee, fährt ab dem Karlsplatz über den Schwedenplatz, den Ring und weiter über den Julius-Raab-Platz zum Prater. In Fahrtrichtung Stefan-Fadinger-Platz fährt die Linie 1 ab der Börse über den Franz-Josefs-Kai, zum Julius-Raab-Platz, über den Ring zum Schwarzenbergplatz und anschließend zum Karlsplatz.

Die Linie D fährt in beiden Richtungen über den Franz-Josefs-Kai.

Die Linie 49 fährt nur zwischen Hütteldorf und Neubaugürtel zum Westbahnhof bzw. Dr.-Karl-Renner-Ring und Kaiserstraße, Westbahnstraße über die Schleife Urban-Loritz-Platz.

Die Linien 2, 5, 6, 18, 46, 71, 13A und 48A werden kurzgeführt:

Die Linie 2 fährt nur zwischen Ottakring und Josefstädter Straße bzw. Friedrich-Engels-Platz und Schwedenplatz.

Die Linie 5 fährt nur zwischen Praterstern und Zimmermannplatz.

Die Linie 6 fährt nur zwischen Kaiserebersdorf und Westbahnhof.

Die Linie 18 fährt nur zwischen Schlachthausgasse und Westbahnhof.

Die Linie 46 fährt in Fahrtrichtung Dr.-Karl-Renner-Ring ab der Haltestelle Ottakring über die Linie 2 zur Josefstädter Straße und wieder zurück.

Die Linie 71 fährt nur zwischen Zentralfriedhof, 3. Tor und Schwarzenbergplatz.

Die Buslinie 13A fährt nur zwischen Hauptbahnhof und der Siebensterngasse.

Ebenfalls eingeschränkt fährt die Linie 48A, die nur zwischen Baumgartner Höhe und der Haltestelle Possingergasse unterwegs ist.

Die Vienna Ring Tram ist nur bis 15 Uhr unterwegs.

ÖAMTC befürchtet Staus an diesen Punkten

Die ÖAMTC-Experten befürchten Staus auf der Hütteldorfer Straße stadteinwärts ab Johnstraße, auf dem Inneren und Äußeren Gürtel zwischen Gumpendorfer Straße und Thaliastraße, in der Josefstädter Straße sowie auf der Zweierlinie in beiden Richtungen. Empfehlung: großräumig ausweichen.

Die Polizei geht von einem ruhigen Verlauf der Kundgebung aus, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger.

>>  Mehr Infos zur Demonstration finden Sie hier.

(Red./APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel