Defago-Bestzeit im Meribel-Training – Reichelt Fünfter

Akt.:
Der Schweizer verabschiedet sich bald in die Ski-Pension
Der Schweizer verabschiedet sich bald in die Ski-Pension
Der Schweizer Didier Defago hat wenige Tage vor seinem Karriereende noch einmal Bestzeit aufgestellt. Der 37-Jährige verwies am Dienstag beim einzigen Training vor der finalen Weltcup-Abfahrt in Meribel den Franzosen Guillermo Fayed (+0,29 Sek.) und den Norweger Kjetil Jansrud (0,76) auf die weiteren Plätze. Hannes Reichelt war Fünfter, er kämpft gegen Jansrud um die kleine Kugel.


Reichelt hatte 1,01 Sekunden Rückstand, Olympiasieger Matthias Mayer als zweitbester Österreicher als Sechster 1,11. Die Strecke “Roc de Fer” ist für viele Athleten Neuland, sie gilt als nicht allzu schwierig, jedoch erschwerten die Sichtverhältnisse bei bewölktem Himmel die Bedingungen.

Jansrud hat vor dem Showdown um die Disziplinwertung 20 Zähler Vorsprung auf Reichelt. Will der Norweger im Gesamtweltcup die erfolgreiche Titelverteidigung von Marcel Hirscher verhindern, wird er am Mittwoch zum Auftakt der letzten Rennwoche wohl einen Sieg einfahren müssen. Hirscher ist in der Abfahrt nicht am Start.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen