Datenschutz: Apple ändert Modalitäten

Akt.:
Datenschutz: Apple ändert Modalitäten
Apple hat auf Kritik von Datenschützern reagiert und seine Software für den Online-Musik-Shop iTunes geändert. “MiniStore” muss fortan zuerst vom Nutzer aktiviert werden.

In der neuesten Version ist die Funktion für die Weiterempfehlung von Songs nicht mehr automatisch eingeschaltet, sondern muss vom Nutzer erst aktiviert werden.

Diese als „MiniStore“ bezeichnete Funktion wurde erst in der vergangenen Woche eingeführt. Wenn ein bestimmter Song abgespielt wird, erscheint ein Fenster mit Empfehlungen ähnlicher Titel.

Dazu wird die Information über die gerade abgespielte Musik an einen Apple-Server übermittelt. Neben der Änderung der Voreinstellung für diese Funktion versicherte Apple, dass keine persönlichen Daten zum Nutzerverhalten gespeichert würden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen