Das war das Creamfields Festival 09

Das war das Creamfields Festival 09
© Artist name: 3CH
Nur 80km entfernt von Wien fand das Creamfields Central Europe Festival heuer zum zweiten Mal statt. Ein tolles Line-up, schönes Sommerwetter und nicht zuletzt eine ausgezeichnete Preispolitik machten Creamfields definitv zum Sieger der elektronischen Sommerfestivals.

Am 3. und 4. Juli diesen Jahres fand das Creamfields Central Europe Festival zum zweiten Mal am Breclav Flugplatz statt. Mehr als 6000 Besucher waren von der tollen Atmosphäre und den atemberaubenden Performances der Live-Acts, wie Above & Beyond, die legendäre britische Jazz-HipHop Formation US3 und der deutsche Trance Superstar ATB, beigeistert.

Aber auch das Wetter spielte während dem gesamten Wochenende mit. Im Gegensatz zum Vorjahr, wo das Festival von starken Stürmen gestört wurde, ermöglichte diesmal traumhaftes Sommerwetter einen angenehmen Aufenthalt am Camping-Gelände.

Für den Auftakt des Festivals sorgten am Freitag tschechische Rock- und Pop-Bands auf der Hauptbühne. Daneben sorgte die “Creme de la Creme” der österreichischen DJ Elite für ein Non-Stop-Programm bis in die frühen Morgenstunden. Allen voran Makkossa & Megablast, die international durch ihre erfolgreichen Veröffentlichungen auf Labels wie Great Stuff für sehr viel Aufregung sorgen. Natürlich waren auch Österreichs meist gebuchter Club House DJ Tom Snow, die Trance Ikone DJ Observer, der Ibizenkische “Zoo-Liebhaber” Defex und der Volksgarten TIMELESS Resident Claudio Ricci mit von der Partie.
Am Samstag, dem Haupttag des Creamfields Festivals, sorgten Bands auf sechs Bühnen für eine tolle Stimmung.

Neben dem vielfältigen internationalen Line Up beeindruckte das Festival vor allem auch durch seine Preispolitik. Eintrittspreise von nur 35 Euro (2 Tage Festival Pass) machten Creamfields definitv zum Sieger der elektronischen Sommerfestivals.

Genau diesem Konzept wollen die Veranstalter auch im nächsten Jahr treu bleiben. Ziel ist, das Festival in der Nähe der schönen Pálava und Mušov Seen anzusiedeln. Nicht weit von Wien, Budapest und Bratislava wäre dies ein optimaler Treffpunkt für Central Euopean Clubbers.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen