Das technische Museum Wien lädt zum Hochspannungsfest

Akt.:
Am Sonntag findet das Hochspannungsfest im Technischen Museum statt.
Am Sonntag findet das Hochspannungsfest im Technischen Museum statt. - © AP, Technisches Museum Wien
Am 24. Jänner veranstalten Wien Energie und das Technische Museum das Hochspannungsfest. Spannende Experimente, Mitmachstationen zum Thema Energie und eine interessante Show erwarten die Besucher.

Am Sonntag, dem 24. Jänner, können Groß und Klein im Technischen Museum im Penzing in die Welt der Ladungen und Ströme eintauchen. Von 10:00 bis 18:00 Uhr laden Wien Energie und das Museum zum Hochspannungsfest 2016.

In einer Presseaussendung versprechen die Veranstalter “Familienspaß mit Blitzen und singenden Transformatoren”.

Was beim Hochspannungsfest auf dem Programm steht

Der Tesla-Experte Alexander Trnka wird gemeinsam mit der Band The Coils und seinen Tesla-Transformatoren den Festsaal des Museums in einen Konzertsaal verwandeln, im Hochspannungsraum werden “musikalische” Workshops stattfinden. Dort können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen und mit Keyboard und E-Gitarre ausprobieren, wie man Musik mit Funken spielt.

Ebenfalls im Hochspannungsraum wird mit der Unterstützung von Wien Energie ein neues Experiment angegangen: Geschützt mit einem Kettenhandschuh aus Edelstahl-Ringgewebe können Besucher in das Innere des Faraday’schen Käfigs greifen und den Blitz mit der Hand einfangen.

Die Mitmachstationen sind von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, Gratis-Eintrittskarten gibt es unter www.wienenergie.at/hochspannungsfest2016.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen