Das T-Modell der C-Klasse: Mercedes’ neuer Lademeister

Das T-Modell der C-Klasse: Mercedes’ neuer Lademeister
Nach der viel beachteten Weltpremiere des neuen T-Modells der C-Klasse ist das T-Modell ab sofort bei den Vertriebspartnern bestellbar und bringt frischen Wind in das Segment der gehobenen Mittelklasse-Kombis. Bilder 

Mit CLASSIC, ELEGANCE und AVANTGARDE stehen drei Modelle zur Auswahl, die je nach Ausprägung Akzente beim Komfort oder bei der Agilität setzen. Die Line AVANTGARDE betont ihren sportlich-agilen Charakter durch den großen, mittig in der Kühlermaske angeordneten Mercedes-Stern. Dieses traditionsreiche Erkennungszeichen sportlicher Mercedes-Modelle setzt die Stuttgarter Automobilmarke jetzt erstmals bei einem T-Modell ein. Das Modell ELEGANCE repräsentiert mit der dreidimensional geformten, hochglänzend lackierten Lamellen- Kühlermaske markentypische Attribute wie Komfort und Luxus. Die Line CLASSIC erscheint bewusst zurückhaltend und traditionell.

Kraftvoller und sparsamer

Aspekte des Umweltschutzes spielten bei der Entwicklung der Mercedes-Benz C-Klasse von Anfang an eine wichtige Rolle. Dies wird durch das Umwelt-Zertifikat des Technischen Überwachungsvereins bestätigt. Mit neu- oder weiterentwickelten Motoren, die mehr Leistung und höheres Drehmoment bieten, verbraucht das T-Modell der C-Klasse bis zu zwölf Prozent weniger Kraftstoff als bisher. Im Fokus der Entwicklungsarbeiten standen die Vierzylindertriebwerke: Bei den Benzinern C 180 KOMPRESSOR und C 200 KOMPRESSOR erzielt Mercedes-Benz durch Einsatz einer modifizierten Motorsteuerung, eines dynamischeren Laders und verbesserter Kolben ein Leistungsplus von 10 kW/13 PS bzw. 15 kW/20 PS. Gleichzeitig sinkt der Kraftstoffverbrauch um bis zu 10,3 Prozent auf 7,7 bzw. 7,8 Liter je 100 Kilometer.

Mehr Leistung und höheres Drehmoment bei geringerem Verbrauch

Bei den Vierzylinder-Dieselmotoren hat Mercedes-Benz neben dem Einspritzsystem, dem Turbolader und der Ladeluftkühlung insgesamt über 90 Bauteile weiterentwickelt. Das Ergebnis sind Motoren mit mehr Leistung und höherem Drehmoment bei gleichzeitig rund zwölf Prozent geringerem Kraftstoffverbrauch. So leistet der neue C 220 CDI jetzt
125 kW/170 PS (bisher: 110 kW/150 PS) und entfaltet ab 2000/min ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern (bisher: 340 Newton- meter). Der Kraftstoffverbrauch im NEFZ-Fahrzyklus beträgt nur 6,1 Liter je 100 Kilometer (bisher: 6,9 l/100 km). Der neue C 200 CDI leistet elf Prozent mehr (100 kW/136 PS statt bisher 90 kW/122 PS) und verbraucht 6,0 Liter je 100 Kilometer (bisher 6,8 l/100 km).

4MATIC: Allradantrieb kombiniert mit Siebengang-Automatik

Als Sechszylinder stehen drei Benziner mit 150 kW/204 PS,
170 kW/231 PS und 200 kW/272 PS sowie der neue C 320 CDI mit
165 kW/224 PS zur Auswahl. Mit Ausnahme des C 350 erhalten alle Motorvarianten serienmäßig ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Der C 350 und der C 320 CDI 4MATIC ist mit der schaltschnellen Siebengang- Automatik 7G-TRONIC ausgestattet.

Für das auf Wunsch lieferbare Sportpaket AMG berechnet
Mercedes-Benz je nach Ausstattungslinie und Motor ab Werk zwischen 1.860,- und 2.950,- Euro (exkl. NoVA und MwSt.). Es beinhaltet ebenso attraktive wie exklusive Ausstattungsdetails. Dazu gehören zum Beispiel AMG-Stylingpaket, Sportfahrwerk (mit Tieferlegung), Parameterlenkung, 17-Zoll-AMG-Leichtmetallräder, Sportsitze, Sportpedale und Dreispeichen-Lederlenkrad.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen