Das sind die neuen Bob-Schnitte

Shakira trägt jetzt auch einen Bob.
Shakira trägt jetzt auch einen Bob. - © EPA
Shakira, Katy Perry und Rihanna zeigen, wie’s geht – das können Sie auch! -So wählen Sie den richtigen Schnitt.

Der Bob feiert in diesem Jahr bereits seinen 100. Geburtstag, aber bei den Stars erfreut sich der coole Haarschnitt gerade wieder größter Beliebtheit. Wenn Sie auch Lust auf diesen Klassiker haben, sollten Sie einige Punkte bedenken.

Tipps für Ihren perfekten Bob

Falls Sie ein rundes Gesicht haben, sollten Sie Ihren Bob etwas länger und eventuell stufig mit Fransen tragen – vermeiden Sie Wellen und Locken sowie einen geraden Pony.
Für eckige Gesichter sind ganz schlichte Bobs mit einem betonten Pony eher ungünstig, da sie die Ecken Ihres Gesichts noch hervorheben – weichere, sanftere Konturen und zur Seite frisierte Stirnfransen sowie Bobs, die vorne und an den Seiten länger sind, eignen sich besser.
Auch für diamant- und herzförmige sowie lange und ovale Gesichter gibt es genau den richtigen Bob.
Ist Ihr Gesicht diamantförmig, steht Ihnen ein gerader Pony besonders gut, weil er das Gesicht halbiert; kinnlange Bobs und wellen sind auch geeignet, weil sie das Gesicht breiter machen.
Bei einem herzförmigen Gesicht sind Fransen ungeeignet; länglichen Gesichter stehen kinnlange oder sogar kürzere Bobs, wenn sie eher die Horizontale betonen. Mit einem ovalen Gesicht können Sie aus sämtlichen Stilrichtungen auswählen, Ihnen steht eigentlich alles.

Haarqualität beeinflusst Bob-Cut

Bobs sind auch für unterschiedliche Haarqualitäten geeignet, von feinem bis zu dickem Haar. Bobs können das Haar voller erscheinen lassen, so dass es kräftiger wirkt. Bei feinen, glatten Haaren lässt ein stumpf geschnittener Bob das Haar dicker aussehen, außerdem bleibt die Frisur länger in Form.
Auch für dickes Haar ist der Bob geeignet, weil ein stufig geschnittener Bob das Haar weniger schwer erscheinen lässt, tatsächlich leichter ist und dabei gleichzeitig Struktur und Bewegung ins Haar bringt. Welliges Haar sollte man für den Bob jedoch glätten, um ein schönes Ergebnis zu erhalten, wobei es bei feuchtem Wetter nicht zwangsläufig glatt bleiben wird.

Cover Media

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen