Das neue Saisonprogramm der Wiener Stadthalle im Überblick

Pink, Holiday on ice und Justin Bieber sind nur drei der Highlights aus dem Programm der Wiener Stadthalle.
Pink, Holiday on ice und Justin Bieber sind nur drei der Highlights aus dem Programm der Wiener Stadthalle. - © APA/ EPA
In den kommenden Monaten wird in der wohl wichtigsten Show-Arena des Landes, der Wiener Stadthalle, ein umfangreiches Programm angeboten. Erwartet werden unter anderem Weltstars wie Marylin Manson, die Toten Hosen und Justin Bieber. Außerdem wurde ein neuer Geschäftszweig erschlossen: In der Stadthalle kann man seit kurzem auch heiraten.

Allein bis zum Jahreswechsel finden noch rund 60 Events bzw. Vorstellungen in der Wiener Stadthalle statt, wie bei der Programm-Präsentation am Freitagabend betont wurde. Heuer bezaubern etwa noch Aladdin und Prinzessin Jasmin Disney- und Musicals-Fans, feurige Latein-Rhythmen geben den Takt bei der Tanz-Weltmeisterschaft vor und Marilyn Manson rockt bzw. schockt am Marienfeiertag am 8. Dezember. Wohl auch nicht wahnsinnig besinnlich: Andy Lee Lang mit Rockin‘ Christmas am 18. Dezember und die “Krach der Republik”-Tour der Toten Hosen, die am 22. Dezember gastiert.

 Ebenso kommen Volksmusik- und Schlagerfans voll auf ihre Rechnung, wenn sich bei Veranstaltungen wie “Die Stars der Volksmusik”, “Frühlingsfest 2013” oder der “Schlagernacht des Jahres” die entsprechenden Größen ein Stelldichein geben – bis hin zu Andreas Gabalier im November 2013.

Weltstars in Wien

Live in Concert sind in den nächsten Wochen und Monaten auch Muse am 19., Seeed am 21. gefolgt von Lionel Richie am 22. November zu erleben. Am 30. März wird der kanadische Mädchenschwarm Justin Bieber für eine volle Halle sorgen. Eros Ramazzotti, Pink und Zucchero sowie David Garrett, Eric Clapton und Mark Knopfler sind ebenfalls für 2013 angekündigt.

Kabarett und Shows in der Stadthalle

Wer eher auf das gesprochene Wort steht, darf sich auf die Creme de la Creme der heimischen Kabarettszene freuen – also etwa auf das Tribute to Lukas Resetarits (26. November) oder auf das Benefiz-Kabarett-Special mit Roland Düringer, Josef Hader, Robert Palfrader, Thomas Maurer und Florian Scheuba im Jänner, gefolgt von Mario Barth und Oliver Pocher (beide im April) sowie auf Bülent Ceylan im Juni.

 Die neue Show von Holiday on Ice, “Speed”, kommt im Jänner – dieses Mal ebenfalls höchst unbesinnlich: Fliegende Artisten, rasante Motor-Helden und Tanzeinlagen sorgen für Geschwindigkeit. Dauerbrenner der Musikgeschichte dürfen auch 2013 nicht fehlen: Das Tribute One Night of Queen steht am 11. und 12. Jänner am Programm, The Barry White Experience am 2. Februar, Abba – The Show am 2. März, Hello, I’m Johnny Cash am 5. März, die Michael Jackson Tribute Live Concert Show am 6. und 7. März und das Beatles-Musical “All You Need Is Love!” am 22. und 23. März.

Neuer Geschäftszweig

“Als wichtigste Showarena in Österreich ist die Wiener Stadthalle ein starker Eckpfeiler im Wiener Kultur- und Freizeitgeschehen. Wien hat damit ein Entertainment-Center von Weltformat”, versicherte Vizebürgermeisterin Renate Brauner (S) bei der Präsentation. Ein Novum sind nicht nur manche Live-Acts, sondern auch die Geschäftsführung, die heuer neu bestellt wurde. Neo-Geschäftsführer Wolfgang Fischer versicherte, dass die Stadthalle mit 350 Veranstaltungen im Jahr international zu den Top-5-Hallen gehöre.

 “Ziel ist auch die Entwicklung gemeinsamer Programme und Zyklen sowie neuer Veranstaltungsformate gemeinsam mit den Veranstaltern und dem Ausbau am Sektor Firmenevents”, betonte Fischer. Und noch ein neuer Geschäftszweig hat sich erschlossen: Seit kurzem kann man in der Wiener Stadthalle auch heiraten. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen