"Das kann jeder passieren!"

"Das kann jeder passieren!"
Neun Monate nach der wohl schrecklichsten Nacht ihres Lebens hat Popsängerin Rihanna nun erstmals über die Schläge gesprochen, mit denen ihr Ex-Freund Chris Brown sie damals brutal krankenhausreif geprügelt hatte!

Neun lange Monate hatte Rihanna nicht darüber gesprochen, was in der Nacht vor den Grammy Awards 2009 im Sportwagen ihres damaligen Freundes Chris Brown passiert war – nun sprach sie im US-TV erstmals öffentlich über die Prügelattacke.

Rihanna spricht!

“Es ist mir passiert ? es kann jedem passieren”, meinte die 21-jährige Chartsstürmerin aus Barbados nun im Gespräch mit Moderatorin Diane Sawyer. Brown hatte sie am 8. Februar 2009 während eines heftigen Streits mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen, gebissen, und gedroht, sie umzubringen. Die Polizeifotos von Rihannas geschundenem Gesicht gingen um die Welt. Im folgenden August war der R&B-Sänger wegen Körperverletzung von einem Gericht zu einem halben Jahr gemeinnütziger Arbeit und einer fünfjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden – außerdem war seine erfolgreiche Karriere wegen des Vorfalls dramatisch eingeknickt.

Wenige Wochen nach den Schlägen hatte Rihanna Chris zwar noch einmal eine Chance geben wollen, sich aber letzten Endes doch gegen eine Fortsetzung der Beziehung entschieden. Was für sie besonders schwierig gewesen sei, da Chris “wirklich meine erste große Liebe gewesen ist”. Eine Liebe, die mit den brutalen Hieben endete – heute darf sich der R&B-Star auf richterliche Weisung hin seiner Ex-Freundin nur bis auf 50 Yards (45,76m) nähern. Das “Good Morning America”-Interview wird vom US-Sender ABC in zwei Teilen am 5. und 6. November ausgestrahlt.

(seitenblicke.at/Foto:AP)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen